Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Reichen 10M altem Kind 2Stillmahlzeiten?"

Anonym

Frage vom 17.09.2002

Liebes Hebammenteam! Ich habe 6 Mon. voll gestillt. Und zwar 5 Mahlzeiten. Um ca. 6.00, 9.00, 12.00, 16.00 und 19.00 Uhr. Der Ernährungsplan meiner Tochter (8 Mon.) sieht nun so aus: 6.00 Uhr – Stillen / 9.15 Uhr – Getreide-Obstbrei und Stillen / 12.15 Uhr – Gemüse-Kartoffelbrei (2x wöchentlich mit Fleisch) und ein wenig Obst / 16.00 Uhr - Getreide-Obstbrei (Rest vom Morgen) und Stillen / 18.00 Uhr – Getreide-Milchbrei und vor dem Schlafengehen (ca. 19.00 Uhr) noch eine Stillmahlzeit. Sie schafft fast nie die vorgegebene Menge für das Mittagessen, manchmal sogar nur ein paar Löffelchen. Es hatte 5 Wochen gedauert, bis sie mittags mal nicht mehr an der Brust trinken wollte. Vom Milchbrei ißt sie auch nur sehr wenig und noch weniger vom Getreide-Obstbrei. Zu Trinken bekommt sie nur Mineralwasser und abends ein wenig Fencheltee. Erst hatte ich eine Trink-Lerntasse (auslaufsicher), aber das Trinken schien noch etwas zu schwer für sie zu sein. Jetzt gebe ich ihr zu Trinken aus einer normalen Flasche und Trinksauger, wo ich das Loch des Saugers vergrößert habe. Eigentlich wollte ich auf diese Flasche gerne drauf verzichten, aber das Trinken direkt aus dem becher oder Glas ist noch ziemlich kaotisch. Das Essen für sie bereite ich selber zu, ohne Zusätze von Zucker, Salz und Gewürzen usw. Ich würde mir wünschen, nur noch morgens um 6.00 Uhr und abends vor dem Schlafengehen zu stillen. Dann hätte sie 2 Milchmahlzeiten aus der Brust. Wäre das ausreichend? Haben sie eine Idee, wie ich sie dazubringen kann, mehr von dem Getreide-Obstbrei und dem Getreide-Milchbrei zu essen, so dass ich sie hinterher nicht mehr stillen brauche? Glauben sie, dass ihr momentaner Ernährungsplan ausreichend ist? Ich mache mir ein wenig Sorgen, ob die Calcium- und Eisenvorsorung und evtl. auch die weitere Nährstoffzufuhr ausreichend ist. Vielen Dank für Ihre Antwort im voraus. Liebe Grüße aus Soltau.

Anonym

Antwort vom 18.09.2002

Das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (FKE) empfiehlt mehr Fleisch als Sie es Ihrer Tochter geben: täglich 20 g in dem Gemüse-Kartoffel-Brei. Zu der Frage der Fleischmenge gibt es aber immer sehr unterschiedliche Meinungen. Wenn Sie sicher sein möchten, dass die Kleine ausreichend Eisen zu sich nimmt, könnten Sie nach Empfehlungen des FKE etwas mehr Fleisch geben oder auf eisenreiche Gemüsesorten und Getreidesorten ausweichen, wenn Sie nicht soviel Fleisch geben möchten. Der Ernährungsplan ist ansonsten aber meines Erachtens nach durchaus ausreichend und ausgewogen für Ihre Tochter, auch wegen der Kalziumversorgung brauchen Sie sich bei einer morgendlichen und einer abendlichen Stillmahlzeit und dem Getreide-Milchbrei am Abend keine Sorgen zu machen. Wenn Sie eine weitere Stillmahlzeit weglassen (also nur noch einmal am Tag stillen), sollten Sie aber am Morgen lieber einen Getreide-Milch-Brei geben statt eines Getreide-Obst-Breies. Um die Stillmahlzeit nach dem Brei weiter zu reduzieren, versuchen Sie einfach immer ein wenig mehr Zeit zwischen Brei und stillen zu legen, dann sehen die Kinder nicht so den Zusammenhang - wenn ich den Brei nicht weiteresse bekomme ich die Brust - und lernen oft eher, dass der Brei auch eine Möglichkeit ist satt zu werden. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

15
Kommentare zu "Reichen 10M altem Kind 2Stillmahlzeiten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: