Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 8M will 6xgestillt werden - wie ändern?"

Anonym

Frage vom 15.10.2002

meine Tochter 8 Monate, will fast ausschliesslich gestillt werden, 6 Mahlzeiten, zwei davon nachts. Ich habe auch den brei ins Fläschchen getan, nach zwei Schlucken ist es das auch nicht mehr, andere Personen haben auch keinen grösseren Erfolg. Am liebsten würde sie glaube ich Butterbrot essen, aber von den Brotkrumen die sie isst wird sie ja auch nicht satt.Haben Sie vielleicht noch Ideen?

Anonym

Antwort vom 16.10.2002

Es ist durchaus an der Zeit, hier mit Beikostmahlzeiten anzufangen. Sie sollten also z.B. mit der Mittagsmahlzeit beginnen, löffelweise entweder mit Karotten, Blumenkohl, Kohlrabie, Fenchel oder Pastinaken, bis Ihre Tochter genug hat und daran anschließend noch solange Stillen, wie sie es braucht, um satt zu werden. Mit der Zeit- etwa ein bis zwei Wochen- wird sie von der Mahlzeit alleine satt sein und Sie stillen dann nicht mehr daran anschließend. Das wiederholen Sie mit einer zweiten Beikostmahlzeit, z.B. einer Obstmahlzeit-Birne, Apfel, Banane. Auch können Sie natürlich mit einer Abendmahlzeit beginnen, etwa einer Breimahlzeit und zwar nicht aus der Flasche, sondern vom Löffel. Es bieten sich an Reisschleim, Hafer, Dinkel, Hirse, Griesbrei, auch eingelegten Zwieback in Milch... So ersetzen Sie immer eine Mahlzeit mehr, bis z.B. nur noch morgens und abends gestillt wird. Voraussetzung dabei ist immer eine weiche Brust, da sich die Milchmenge mit dem veränderten Bedarf entsprechend in diesem Fall reduziert. Ihre Tochter kann auch, wenn sie dazu bereits in der Lage ist, einen Zwieback so bekommen oder auch ein Brot ohne Rinde. Als Flüssigkeit bieten Sie ihr dann z.B. in einer Tasse mit geeignetem Aufsatz Wasser, Tee oder verdünnte Säfte an. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist es ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat nicht mehr ratsam, ausschließlich nur zu stillen.
Mit freundlichen Grüßen

18
Kommentare zu "Kind 8M will 6xgestillt werden - wie ändern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: