Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Wie Geschwister auf Geburt vorbereiten?"

Anonym

Frage vom 10.02.2003

Ich habe einen 18 Monate alten Sohn und erwarte in zwei Monaten unser zweites Kind. Mein Sohn ist sehr anhänglich und auf mich fixiert und ich hätte deshalb gerne ein paar Tipps, wie ich ihn auf sein Geschwisterchen vorbereiten kann, bzw. was ich machen kann, wennn das Baby da ist. Herzlichen Dank im voraus und freundliche Grüsse.

Anonym

Antwort vom 11.02.2003

Ihre Sorgen kann ich gut nachvollziehen, auch ich habe mich zu diesem Thema damals informiert. Hier ein paar Tipps: Sie können schon jetzt in der Schwangerschaft einiges machen: zunächst einmal sollten Sie schon jetzt vermeiden, dass der Kleine "sauer" auf das neue Kind ist. So ist es z.B. besser dem Kind zu sagen "Ich kann Dich jetzt nicht tragen, weil mir der Rücken weh tut." als zu sagen "Ich kann Dich nicht tragen, weil ich schon das Baby im Bauch trage." Wenn Sie vorhaben einige Tage in der Klinik zu bleiben oder der Große während der Geburt bei Oma und Opa schlafen soll, sollten Sie dies jetzt schon mit ihm einüben. Eine neue Schlafsituation und dann noch der "enttrohnte Prinz" zu sein kann etwas viel sein. Nehmen Sie sich zusammen mit dem Großen die Zeit den Bauch regelmäßig zu streicheln oder vielleicht auch mit Salbe Bilder darauf zu malen. So merkt der Kleine die Tritte und kann sich schon etwas auf das neue Kind einstellen. Richten Sie mit ihm zusammen das Zimmer ein und fragen Sie ob das Baby seine Spielsachen nehmen darf, zeigen Sie ihm Bilder von ihm damals in dieser Kleidung oder mit den Spielsachen. Kaufen Sie nicht alles neu für das neue Kind sondern eher für den Großen. Das Baby braucht keine neuen Dinge, für den Großen kann dies wichtig sein. Sagen Sie allen Bekannten und Verwandten, dass Sie nicht nur für das Baby Geschenke bringen, sondern dem Großen auch immer etwas mitbringen sollen, lieber zwei Kleine Geschenke für Beide als wenn sich der Große übergangen fühlt. Auch sollte der Besuch nicht gleich auf das Baby zustürmen, sondern zuerst den Großen immer so wie vorher begrüßen, um keinen Neid aufkommen zu lassen. Dies sind nur ganz viele Kleinigkeiten, die für die Großen oft sehr bedeutsam sein können. Vielleicht finden Sie auch noch mehr unter www.geschwisterkind.de. Es gibt auch verschiedene Bücher zu diesem Thema, für dieses Alter kenne ich aber nur Unser Baby con Doris Rübel oder das Buch aus dem Coppenrath Verlag, in dem ein Hase ein Geschwisterkind bekommt (den Titel weiß ich nicht genau!). Ich drücke Ihnen die Daumen, dass die beiden sich gut verstehen!

32
Kommentare zu "Wie Geschwister auf Geburt vorbereiten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: