Themenbereich:

"Kind 4W schreit immer zwischen 17-22 Uhr - was tun?"

Anonym

Frage vom 24.02.2003

Wir haben 2 she brave Zwillinge (Mädchen), 4 W. ! Nur eine hat täglich von ca. 17-22 Uhr richtige Schreianfälle. Sie lässt sich dann durch nichts beruhigen. Ist knallrot, steigert sich richtig rein. Sie tut uns dann richtig leid. Sollen wir sie einfach schreien lassen. Oder was können wir tun ?

Anonym

Antwort vom 25.02.2003

Ihre Tochter scheint typische Schreistunden zu haben, d.h., sie kann durch nichts beruhigt werden. Diese Schreistunden treten abends mit einem Beginn zwischen 17 und 20 Uhr auf und halten zwei bis drei Stunden an- es läßt sich die Uhr danach stellen. Das Kind läßt sich nicht oder wenn nur kurz beruhigen. Diese Schreistunden sind von echten Blähungen bzw. Dreimonatskoliken fast nicht zu unterscheiden. Bei Blähungen dagegen wirkt der Bauch oft aufgebläht, das Baby zieht die Beine ruckartig an und streckt sie wieder, es gehen reichlich Winde ab, das Kind wirkt sehr verspannt und verkrampft, die Blähungen bzw. Koliken verlaufen in Schüben, d.h., es schreit mit den o.g. Symptomen, ist dann wieder eine kurze Zeit ruhig, um erneut zu schreien... Sie klären also erstmal, daß es sich nicht um echte Schmerzen in Form von Bauchweh handelt, daß das Kind satt ist etc.. bzw. bei Unsicherheit nochmals mit dem Kinderarzt abklären und wenn es sich dabei dann doch <lediglich> um Schreistunden handelt, so können Sie damit dann auch gleich beruhigter umgehen- wie Sie sich als Eltern dann einbringen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Versuchen Sie, einen Weg zu finden, der für alle eine tragbare Lösung bietet. Evtl. hilft ein warmes Bad, um den Tag ausklingen zu lassen oder auch eine Babymassage, die Ihrer Tocher diese Stunden erträglicher machen kann. Auf alle Fälle ist es wichtig, daß Sie als Eltern doch auch den Körperkontakt zu Ihrer Tochter suchen oder sie in dieser Zeit zumindest in der Nähe von Ihnen ist- in Hör-und Blickkontakt- also, daß sie eben nicht diese Zeit ganz alleine mit sich verbringen muß.
Mit freundlichen Grüßen

10
Kommentare zu "Kind 4W schreit immer zwischen 17-22 Uhr - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: