Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"1. FA Kind von der Größe ok - 2. FA Kind zu groß - was tun?"

Anonym

Frage vom 16.05.2003

ich war gestern beim meiner frauenärztin zur vorsorgeuntersuchung. ctg war ok. beim ultraschall sagte sie mir alles ok und zeitgerecht entwickelt. muttermund ist auch geschlossen. soll aber morgen nochmal kommen zur kontrolle (muttermund). als ich heute hinkam war ihr kollege da. der machte wieder ctg (war ok) und ultraschall. er sagte mir das das kind zu groß wäre ich soll am dienstag zu zuckertest kommen. wie kann das sein ????? meine ärztin sagt mir es sei alles ok und einen tag später soll das kind zu groß sein???? versteh ich nicht.
können sie mir das erklären? danke schon mal im voraus.

Anonym

Antwort vom 19.05.2003

Wahrscheinlich ist Ihr kind nicht zu groß. Da zwei verschiedene Ärzte Ultraschall gemacht haben, entstehen fast immer automatisch zwei unterschiedliche Ergebnisse. Jeder Arzt hat seine eigene Messtechnik und je nach dem wo man die meßpunkte ansetzt , können auch unterschiedliche werte entstehen. Machen sie sich erstmal keine Sorgen. Gehen Sie noch mal zu Ihrer Ärztin und lassen einen US machen. Dann werden Sie sehen, ob Ihr kind zu groß ist. Auch kennt Ihre Ärztin sie und das Baby und hat dadurch ein gefühl, ob mit dem kind etwas nicht stimmt.

18
Kommentare zu "1. FA Kind von der Größe ok - 2. FA Kind zu groß - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: