Themenbereich: Babypflege

"Babyakne"

Anonym

Frage vom 13.11.2003

Liebes Hebammenteam!
ICh bin so furchtbar unzufrieden mit der Haut meines fast 5monatigen Sohnes: Er hat immer noch an einigen STellen Babyakne und sogar kleine schwarze Mitesser. Wie lange haben denn Babys diese BAbyakne? Ich habe schon Angst, dass er die schlechte Haut von mir bekommt, denn ich habe eine sehr unreine Haut und durch Schmusen etc. ist man ja oft Gesicht an Gesicht.
Ausserdem hat er an den Schläfen so ein bisschen Schorf, fast wie ein kleiner Ausschlag. Kann dies der berüchtigte Milchschorf sein? Auch seine Kopfhaut ist etwas schuppig und er hat einen kleinen roten Punkt am Vorderkopf.
Mein Kinderarzt hier in Paris sagt immer nur, dass alles von alleine weggeht und ich mir keine Sorgen machen soll. Können Sie das bestätigen? Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ärzte hier in Frankreich oft andere Lehrmeinungen habe als deutsche Ärzte und das verunsichert mich oft.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Viele Grüsse
Britta Sedemund

Antwort vom 13.11.2003

Ich habe es nicht gesehen, deshalb kann ich nur mit Vorbehalt bestätigen, was Ihr Kinderarzt sagt! Aber wahrscheinlich hat er recht. Pflegen Sie die Haut gut, d.h., weniger ist mehr!“ Also Wasser und Waschlappen, keine Badezusätze, evtl mal eine milde Reinigungslotion fürs Babybad. Creme/ Salbe nur dünn auftragen und nicht Schicht auf Schicht, sondern zwischendurch waschen. Wenn Sie denken, dass Ihre eigene unreine Haut die Babyhaut „ansteckt“, achten Sie auch auf die eigene Hautpflege. Mit verdünntem Melaleucaöl abgetupft wird Ihre Akne vielleicht besser, das ist allerdings fürs baby zu scharf, also nur auf Erwachsenenhaut anwenden. Grüße nach Paris!

25
Kommentare zu "Babyakne"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: