Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kreislaufschwäche-Wetterfühligkeit"

Anonym

Frage vom 02.02.2004

Liebes Hebammenteam, nach dem rapiden Temperaturaufschwung quasi über Nacht, hat mich mein Kreislauf heute früh fast verlassen. Ich habe mich nun nach viel, viel Ruhe und Nudelsuppe soweit stabilisiert, dass ich nun keine Angst mehr habe- wie viel davon hat mein Baby mitbekommen? Bin in der 32.SSW.
Herzliche Grüße, B.

Anonym

Antwort vom 02.02.2004

-Ein Temperaturanstieg kann ein Kind im Mutterleib mitbekommen muß aber nicht unbedingt sein. Mögliche Auswirkung auf das Kind kann sein, dass die Herzfrequenz des Kindes ansteigt, wenn die Mütter fiebern. Das hätte man vielleicht auch bei Ihnen am CTG Muster sehen können, wenn man die kindlichen Herztöne kontrolliert hätte. Wenn der Temperaturanstieg aber nur kurz anhielt brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen wie viel Ihr Kind davon mitbekommen haben könnte. Kinder können so etwas ganz gut wegstecken. Wenn Sie kein Fieber mehr haben, wird alles in Ordnung sein.
Sie haben sich ja auch richtig verhalten mit Nudelsuppe und viel Ruhe. Grüsse

31
Kommentare zu "Kreislaufschwäche-Wetterfühligkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: