Themenbereich: Stillen allgemein

"7 Monate, Gewöhnung an Beikost"

Anonym

Frage vom 28.03.2004

Hallo! Mein Sohn wird in 1 Woche 7 Monate. Bisher hatte ich ihn voll gestillt. Er hat auch nie abgepumpte Milch über die Flasche erhalten.
Nun habe ich vor ca. 3 Wochen angefangen Mittags einen Brei zu geben. Aber mehr als ein paar Löffel nimmt er immer noch nicht zu sich.
Da er seit mehreren Wochen mehrmals die Nacht kommt (er hat seit seinem 2. Lebensmonat durchgeschlafen!), nahm ich an, ihm langt die Milchmahlzeit am Abend nicht, und habe behutsam angefangen ihm vor einigen TAgen einen Reisschleim mit Banane zu geben.
Er weigert sich allerdings diesen Brei zu essen.
Nun habe ich mehrere Fragen, wie gewöhne ich ihn an mehr Brei Mittags zu essen, da ich eine Stillmahlzeit ersetzt bekommen möchte und auch die Abendmahlzeit durch einen Brei zu ergänzen. Längerfristig möchte ich ihn in 2-3 Monaten bis auf eine Morgenmahlzeit abstillen, da ich mich total erschöpft und ausgelaugt fühle. Denn ich muß noch erwähnen, daß Devin ein wahrer Brocken ist (ca. 70cm und 10kg schwer).
Leider lehnt er die Flasche ab, und mein Mann hat alles andere als ein geduldiges Händchen.
Und da wir für 3 Jahre in die Staaten gezogen sind, habe ich hier auch keine Hebamme die mir Tips und Tricks zeigen könnte.
Was raten Sie mir, den Jungen an den Brei zu gewöhnen. Ich dachte 1 Monat würde langen wenigstens die eine Mahlzeit ersetzt zubekommen. Ich sehe aber leider keine Fortschritte.
Nachdem ich einige Antworten hier im Forum durchgelesen habe, könnte man meinen er lehnt es ab, von meinem Busen wegzukommen. Ich selber, bin aber nicht mehr bereit ihn 100% zu stillen.
Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe!
Grüße aus USA, Ellen

Anonym

Antwort vom 28.03.2004

Ehrlich gesagt weiß ich keien richtigen Rat für Sie, außer weiterhin behutsam zu sein und das Abstillen nicht zu sehr zu focieren.
Vielleicht haben Sie noch nicht seinen Geschmack getroffen und er wäre für einen Gemüsebrei viel eher zu haben, auch können Sie Ihm Abends klein geschnittenes Brot samt z.b. Käse anbieten...
Vielleich mag es klein geschnittenes Gemüse sich selber nehmen.
Unser Sohn liebte es Mittags nur zerdrückte Birne zu Essen( er hat erst mit 11 Monaten mit Essen begonnen und vorher trotz 3 älterer Geschwister alles abgelehnt). Heute ist er ein Allesesser.
Vielleich hilft das Ihnen ja etwas davon weiter.
Ein kleiner Trost: da die Kinder essen sehr interessant finden, fangen sie alle früher odr später damit an.
Falls alles gar nicht hilft einfach nochmal anfragen...

20
Kommentare zu "7 Monate, Gewöhnung an Beikost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: