Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Veränderungen am Muttermund gefährlich?"

Anonym

Frage vom 30.12.2004

Hallo!
Ich bin in der 33 Schwangerschaftswoche. Der Muttermund hat sich 2,9 cm geöffnet. Der Gebärmutterhals hat sich verkürzt 2,4 cm. Fruchtwasser ist unter Norm. Ich mache mir große Sorgen um das Baby. Wie gefährlich ist das.
Danke im Voraus.

Antwort vom 30.12.2004

Der Gebärmutterhals darf sich ein bisschen verkürzen, das ist nicht so schlimm. Mit den 2,9 cm MM-Eröffnung haben Sie bestimmt etwas falsch verstanden, das wäre eine sehr unübliche Angabe, die MM-Weite zu beschreiben, das entspräche einer Eröffnung von 3 cm und dann hätte Ihr Arzt/Ärztin Sie in eine Klinik eingewiesen. Die zu geringe FW-Menge muss beobachtet werden, aber das hat Ihr Arzt/ Ärztin Ihnen sicher gesagt. Fragen Sie beim nächsten Termin einfach noch mal nach, leider kann ich Ihnen aus der Ferne nicht weiter helfen, wenn ich die genauen Befunde nicht kenne bzw Ihren Mu-pass nicht gesehen habe. Ich denke aber nicht, dass Anlass zur Sorge besteht, sonst hätte Ihr FA Sie nicht einfach wieder heim geschickt ohne irgendwelche Infos od. verhaltensregeln. Genießen Sie den Jahreswechsel und machen Sie sich nicht zu viele Gedanken; bestimmt gehts Ihrem Kind gut!

15
Kommentare zu "Veränderungen am Muttermund gefährlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: