Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Beschwerden nach Kindsdrehung?"

Anonym

Frage vom 09.01.2005

Ich bin jetzt in der 33. SSW. Das Baby hat sich nun endlich in die richtige Position gedreht ( mit dem Kopf nach unten ).
Ich habe seit dem Probleme beim gehen. Es zieht in der rechten Beckenhälfte. Kann es sein, dass sich das Becken durch das Köpfchen noch weiter auseinander dehnt und dadurch dieses unangenehme Ziehen verursacht wird?
Vielen Dank.

Antwort vom 09.01.2005

Das kann gut sein! Versuchen Sie trotzdem, aufrecht zu gehen und sich keine Schopnhaltung anzugewöhnen, vielleicht hilft Ihnen eine abendliche sanfte Massage, ein warmes Bad, um Verspannungen vorzubeugen. Wenn sich das Kind erst jetzt gedreht hat, dann ist es auch sehr gut möglich, dass die beschwerden wieder verschwinden, wenn es sich richtig "zurechtgekuschelt" hat.

21
Kommentare zu "Beschwerden nach Kindsdrehung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: