Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Baby trinkt zu wenig - was tun?"

Anonym

Frage vom 30.01.2005

Hallo liebes Hebammenteam!

Vielen Dank für die letzte Beantwortung meiner Frage - hat mir sehr weitergeholfen!
Nun hab ich noch ein kleines Problem. Meine 3 Monate alte Tochter trinkt zu wenig! Geburtsgewicht war 3500 g-jetzt wiegt sie 5390 g! Anfangs hatte ich Zugefüttert - das klappte aber nicht weil sie nach dem Stillen die Flasche nicht nahm. Ich liess das Stillen weg-gewöhnte sie an die Flasche - und stille jetzt nur noch abends/nachts. Sie trinkt im Durchschnitt nur ca. 100 ml! Habe auch andere Milchnahrung-andere Sauger-Fläschen usw. ausprobiert - sie trinkt einfach nicht mehr - jetzt noch weniger weil sie krank ist (verschnupft) sie hat einfach keinen Hunger! Meine Frage ist, ob ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben könnt, wie ich meiner Kleinen das Fläschchen schmackhafter machen kann?? Nur stillen geht nicht, da ich sehr wenig Milch hab. Lieben Dank im voraus!

Anonym

Antwort vom 31.01.2005

Hallo, das normale Zunehmen eine Kind unter 4 Monaten beträgt ca 113-227g pro Woche. Der Längenwachstum beträgt 2,5 cm in 4 Wochen und der Koptwachstum 1,25cm in 4 Wochen. Wenn das Kind in 24 Std 4 nasse Windeln und regelmäßig Stuhl hat, dann ißt es ausreichend.
Durch den Schnupfen sind die Kinder beim Trinken behindert, immer wieder die Nase mit 0,9% Kochsalzlösung spülen, damit die Nase frei ist.
Die Milch würde ich evt. für ein paar Tage verdünnen, damit sie besser fließt .
Auch trinken die Kinder von einer Pre-Milch meistens mehr als von den Folgemilchsorten, da diese Stärke enthalten und somit dickflüssiger sind.
Nun überprüfen Sie erstmal, ob das Kind in der "Norm" (oder vielleicht sogar viel mehr) gewachsen ist. Wenn ja, dann darf sie genauso weiteressen. Wenn nein, dann müssen wir überlegen, was es noch für Möglichkeiten gibt.

26
Kommentare zu "Baby trinkt zu wenig - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: