Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"erzählen von der schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 14.06.2005

Ich bin 17 und erwarte im februar 2006 mein Kind das problem ist jetzt das ich nicht weiß wie ich es meinen eltern beibringen soll denn ich habe keinen Abschluss und keine Arbeit es wird ein schock für sie sein bitte senden sie mir tipps damit ich das besser meinen eltern erzählen kann

Anonym

Antwort vom 14.06.2005

Hallo, es gibt keine Patentlösung für schonungslose Aufklärung. Wenn es für Sie sicher ist, das Kind zu bekommen, sprechen Sie bald offen und ehrlich miteinander. Schön ist es natürlich, wenn Sie schon Ideen und Informationen haben, wie Sie die räumliche Situation und die finanziellen Dinge regeln können. Zeigen Sie sich Ihren Eltern reif und überlegt, werden sie Sie sicher in Ihren Weg unterstützen. Lassen Sie sich von Ihrem Sozialamt/ Jugendamt Adressen von Stellen geben, die jugendliche Mütter unterstützen. Fragen sie beim Jugendamt und öffentlichen Stellen wie Pro Familia oder Donum Vitae nach Förderung und Begleitung. Sie haben nun noch Monate Zeit eine gute Organisation und Planung an den Tag zu legen. Schauen sie wie Sie nach dem Mutterschutz/ Babyzeit Ihre Ausbildung beenden können. Ihr Ziel sollte sein, in Zukunft selbständig und verantwortungsvoll mit Ihrem Kind leben zu wollen. Lassen Sie sich auf Ihren Weg helfen und Begleiten. Sieht Ihre Familie, das Sie sich Gedanken machen und Pläne haben, werden sie Sie sicher unterstützen. Das beginnt nun schon, in dem Sie ehrlich und reif mit ihrer Familie sprechen. Alles Gute, Ina

13
Kommentare zu "erzählen von der schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: