Themenbereich: Stillen allgemein

"Welche Hilfestellungen gibt es zur Brustentwöhnung?"

Anonym

Frage vom 30.06.2005

Hallo liebe Hebammen!
Meine Tochter ist nun 3 Monate alt. Da ich in 3 Monaten wieder anfange ein paar Stunden zu arbeiten überlege ich nächsten Monat mit dem Abstillen anzufangen bzw. Abzupumpen. Bis jetzt ist es allerdings unmöglich sie von einem Schnuller zu überzeugen, der Daumen klappt leider prima :-( ! Jetzt befürchte ich das sie die Flasche zum Trinken auch nicht akzeptieren könnte. Kann ich ihr irgendwelche Hilfestellungen geben?
Vielen Dank für ihre Hilfe!
Liebe Grüße,
Kathrin & Klein Yasmin!

Anonym

Antwort vom 30.06.2005

Hallo, leider können Sie nur versuchen ihr immer mal wieder abgepumpte MM anzubieten.
Es gäbe noch etliche alternative Fütterungsmethoden(Becher, Fingerfeeder), aber die müßten Sie sich von einer Hebamme vor Ort zeigen lassen. Fragen Sie gleich am Telefon, ob sie mit alternativen Fütterungsmethoden vertraut ist. Da dies eine Weiterbildung für die Hebammen ist, kann dies nicht jede Hebamme zeigen.
Die Alternative wäre mit 5,5 Monaten mit Beikost zu beginnen und die Mahlzeit auf die Zeit legen, wenn Sie beim der Arbeit sind. So können Sie alle anderen Mahlzeiten noch stillen und nur die Mahlzeit ersetzen, die Sie außer Haus sind. Somit hätten Sie im Monent noch eine unbeschwerte Stillbeziehung, keinen Druck etwas zu ändern und keine Arbeit mit dem Lernen der Flasche oder Becher...

22
Kommentare zu "Welche Hilfestellungen gibt es zur Brustentwöhnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: