Themenbereich: Geburt allgemein

"Plazenta praevia totalis - Risikoschwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 16.08.2005

Guten Tag,
ich habe zu Beginn der Schwangerschaft eine Plazenta praevia totalis gehabt, jetzt bin ich in der 21. SSW und der Muttermund ist wieder frei, der Abstand zur Plazenta beträgt 13 mm. Ansonsten ist bis jetzt alles in Ordnung, meine erste Geburt vor 15 Monaten sowie die Schwangerschaft verliefen völlig problemlos.
Meine Frage: steht nach jetzigem Stand einer natürlichen Geburt noch etwas im Wege? Muss ich mit Blutungen rechnen? Oder bin ich jetzt wieder eine ganz normale Schwangere? Kann ich eine Hausgeburt in Betracht ziehen? Oder muss es auf jeden Fall eine Klinik sein, also auch kein Geburtshaus?
Ich danke Ihnen für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 16.08.2005

Hallo, wenn die Schwangerschaft weiterhin so gut verläuft und es nicht zu Blutungen kommt, sind Sie keine Risikoschwangere mehr. Sie können sich jetzt schon bei einer Hausgeburtshebamme melden! Vielleicht wollen Sie bei ihr auch die Vorsorgen machen? Alles Gute! Barbara

22
Kommentare zu "Plazenta praevia totalis - Risikoschwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: