Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Sorgen machen wegen einer gewölbten Gebärmutter?"

Anonym

Frage vom 28.09.2005

Guten Tag sehr geehrtes Hebammenteam,

ich bin 30 Jahre alt und plane gerade eine Schwangerschaft. Meine Frage dazu: Mir wurde von mehreren Frauenärzten mitgeteilt, dass ich eine nach vorn gewölbte/geknickte Gebärmutter habe (was auch immer das heisst). Alle bis einen älteren Arzt meinten, dass das die Fähigkeit fürs Kinderkriegen nicht beeinträchtigt. Dieser ältere Herr meinte jedoch, früher hätte man vermutet, dass diese Frauen keine Kinder kriegen könnten und sich sogar deswegen haben operieren lassen. Zu mir meinte er, ich solle mich von hinten lieben lassen!?
Können Sie mir sagen, was nun richtig ist? Muss ich mir wegen meiner Gebärmutter Sorgen machen?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 28.09.2005

Hallo, er scheint zu seiner beschriebenen alten Auffassung zu gehören, die aber wirklich überholt ist!! Lieben Sie, wie es Ihnen beliebt! Ob die Gebärmutter nun nach vorn oder hinten gekippt ist, macht fürs schwanger werden keinen Unterschied! Alles Gute,Barbara

24
Kommentare zu "Sorgen machen wegen einer gewölbten Gebärmutter?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: