Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kindsverletzung durch Kathederisierung?"

Anonym

Frage vom 14.10.2005

Hallo liebes Hebammenteam,

weil bei mir Leukozyten im Blut festgestellt wurden und ich Schmerzen auf der rechten Seite habe wurde bei mir näher untersucht. Dabei wurde mir über ein Katheter Urin abgenommen. Das hat ein wenig wehgetan, als würde der Katheter an die Wand stoßen. Meine Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass dabei das Kind verletzt wurde bzw. was würde auftreten, wenn es so wäre?(32. SSW)

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Anonym

Antwort vom 15.10.2005

Hallo, das Kind kann nicht verletzt worden sein, weil es im Wasser liegt, in einem doppelten Ballon. Darum liegt noch die immer kräftiger werdende Gebärmutter, die ein starker Muskel ist. Hätte der Katheter den Ballon angepikst, hätten Sie einen frühzeitigen Blasensprung gehabt,d.h., Sie würden konstant warmes Wasser unkontrolliert verlieren. Machen Sie sich keine Sorgen um Ihr Kind,beim kathetrisieren ist ihm sicher nichts passiert! Jetzt wird erstmal getestet, ob der Urin in Ordnung ist, und das geht am allergenausten mit Katheterurin. Alles Gute!Barbara

19
Kommentare zu "Kindsverletzung durch Kathederisierung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: