Themenbereich:

"wann bleibt mein Kind zufrieden im Wachzustand?"

Anonym

Frage vom 01.11.2005

guten tag,

ich habe einige fragen mein sohn ist jetzt fast 6 wochen alt.
er wird ca. alle 3-4std gestillt(wenn er sich meldet).
danach schläft er entweder beim stillen ein und ich lege ihn hin und er schläft.
oder er ist wach, dann trage ich ihn noch ein bisschen, rede mit ihm und lege ihn nach einer zeit hin(meist auf die couch, da er ja wach ist und dann mehr "sieht").er bleibt dann noch eine zeit wach, aber wird dann quengelig.egal ob ich ihn hochnehme(dann wirds eher schlimmer).
meine hebamme meinte, er möchte dann schlafen, denn der wachzustand sei dann genug für ihn nach ca. 1std.
nun die frage, wann bleibt er denn länger zufrieden wach?es ist schade, dass er immer nur so kurz zufrieden ist und dann wieder meckert..
das zweite ist, wenn er direkt nach dem stillen schläft und dann doch nach ca. 2std aufwacht und weint, was hat er dann?hunger kanns nicht sein, denn er schläft nachts auch 7std ohne aufzuwachen.
desweiteren weint er manchmal wenn er schläft, so dass ich denke, er wacht auf, warte dann aber ab und er schläft ca. 5min später doch wieder ein, ist das richtig, oder soll ich ihn, sobald er anfängt zu weinen, gleich rausnehmen oder weint er im schlaf?

noch eine frage, er ist abends immer unruhig, dh. zwischen 22-3h, ab 3h nach dem stillen, schläft er dann ca 7std am stück...
ach ja und ist es eigentlich normal, dass wenn er aufwacht, immer weint?er ist noch nie aufgewacht und hat nicht geweint?

sorry, es sind leider viele fragen und bestimmt etwas konfus, aber mir geht das grad alles durch den kopf..


vielen dank..
jenny

Antwort vom 02.11.2005

Hallo!Ihr Baby verhält sich völlig normal und nahezu vorbildlich. Sie müssen bedenken, daß Ihr kleines Baby gerade erst auf diese Welt gekommen ist und mit sovielen Dingen konfrontiert ist und jeden Tag seit der ersten Minute soviel zu lernen hat ,daß das für ihn sehr anstrengend ist und quengeln oder schreien seine einzige Möglichkeit ist sich mitzuteilen. Jedoch hat er viele zufiedenen Phasen in denen er ruhig einschläft. Wenn er dann nach 2 Stunden aufwacht hat er Hunger, denn gestillte Babys trinken nicht bei jeder Mahlzeit gleich viel und verbrauchen auch nicht zujeder Zeit gleich viel Kalorien. Sie essen zu mittag auch wahrscheinlich mehr als Sie es morgens tun??!
Babys träumen und verarbeiten im Schlaf ihr erlebtes und Babys machen auf sich aufmerksam in dem sie weinen, wenn sie aufwachen(sie rufen nach ihren Bezugspersonen).Sollte er im Traum weinen so sprechen Sie ruhig mit ihm, aber Sie müssen ihn nicht sofort herausnehmen.
Ihr KInd wird so schnell groß und Sie werden schon bald manchmal die Zeit herbeisehnen, wo er einfach geschlafen hat. Er meckert nicht, sondern teilt Ihnen mit ,daß er müde ist(wie auch Ihre Hebamme es gesagt hat)Wenn er die Energie dazu hat(ca.mit 2-3 Monaten)wird er deutlich längere Wachphasen haben.
Seien Sie geduldig und gehen Sie liebevoll auf seine Bedürfnisse ein. Stellen Sie sein Verhalten nicht so sehr in Frage und nehmen ihn so an wie er ist, dann können Sie seine Entwicklung mit Freude begleiten. Alles Gute.
Cl.Osterhus

22
Kommentare zu "wann bleibt mein Kind zufrieden im Wachzustand?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: