Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Einrenkung während der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 28.11.2005

Hallo liebe Hebammen!

Seit einigen Wochen habe ich hin und wieder Schmerzen in der LWS-Gegend ziehend in das rechte Bein. Wahrscheinlich ist es beim Mutter-Kind-Turnen, mit meinem 21.Monate alten Sohn, passiert, als ich jemanden geholfen habe ein Gerät aufzuräumen und diese Person sich plötzlich und ruckartig in die andere Richtung gedreht hat, ist es mir kurz in den Rücken gefahren. Seitdem habe ich diese Probleme.
Zu diesem Zeitpunkt als es passiert ist wußte ich allerdings noch nicht das ich schwanger bin (jetzt 11+0)

Ich habe auch schon ein Termin beim Arzt vereinbart.

Meine Fragen diesbezüglich sind: Darf der Arzt (ein Chirurg) mich in der Schwangerschaft einrenken?
Kann ich weiterhin zum Turnen?
Gibt es weitere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten?

Für Ihre Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Gruß Daniele

Antwort vom 28.11.2005

Es ist gut, wenn Sie zu einem Chirurgen od auch Orthopäden gehen, der weiß am besten, was zu machen ist, auch während der Schwangerschaft. Falls nötig, kann er Ihnen auch zB. Krankengymnastik verschreiben. Das Turnen sollten Sie lassen, wenn es Ihnen Schmwerzen macht, so wie Sie sowieso alle Bewegungen meiden sollten, die unangenehm/ schmerzhaft sind. Nach der Untersuchung des Arztes kann Ihnen bestimmt gezielt geholfen werden. Gute Besserung!

19
Kommentare zu "Einrenkung während der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: