Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"kann ich trotz männlicher Hormone schwanger werden?"

Anonym

Frage vom 08.12.2005

Hallo Liebe Hebammen,
vor ca. 1 Jahr habe ich die pille ( neo eunomin) abgesetzt und habe verstärkt Akne bekommen.

Ich und mein Mann haben seit 2 Monaten Kinderwunsch, jedoch stellte sich heraus, dass ich zu viele männliche Hormone habe (daher auch die Akne), dies erschwert eine Schwangerschaft oder macht es sogar unmöglich. Mein Gyn gab mit dexamethason 0,5mg, die ich nie genommen habe, da ich Tabletten vermeide insbesondere diese, deshalb bin ich zum Endokrinologen, der hat mir Blut abgenommen und ich muss noch auf die Testergebnisse warten...ca. in 1 Woche weiß ich mehr.
Nun meine Frage: kann man trotz männlicher Hormone schwanger werden. Mein Mann und ich verhütten seit 2 monaten nicht und seit ca. 7-10 Tagen verminert sich meine Akne, was sehr Auffällig ist, und ich habe seit ca. 5 tagen verstärkte Brustschmerzen und vor ca. 1 Woche hatte ich so ganzu komische Schmerzen im Unterleib-Unterbauch, diese Anzeichen könne natürlich für die anstehende Periode deuten, die am 13. oder 14. Dezember eintreffen sollten. Meine letze Periode hatte ich am 13.November....
Dieser Unterleibschmerz, Brustschmerz und verringer der Hautunreiheiten bringen mich zum Nachdenken.
Kann ich trotz männlicher Hormone Schwanger werden

Grüße

Anonym

Antwort vom 08.12.2005

Hallo, natürlich können Sie auch mit Ihrem "Hormonstatus" schwanger werden. Sollte es nun schon wirklich geklappt haben(nach 2 Monaten Kinderwunsch), wäre das sogar sehr schnell. Gerade, wenn man eigentlich davon ausgeht es könnte nicht klappen, geht man vieles viel entspannter an. Sollte Ihre nächste um 13. Dezember erwartete Periode 1- 2 Wochen überfällig sein, können Sie ja mal einen Test machen. Probieren Sie Ihrem Körper gut zu vertrauen. Die besten Wünsche und herzliche Grüße, Ina

19
Kommentare zu "kann ich trotz männlicher Hormone schwanger werden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: