Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"wie lässt sich die Spermienqualität verbessern?"

Anonym

Frage vom 10.12.2005

Hallo*

Mein Mann (27) und ich (28) versuchen seit Januar ein Baby zu bekommen. Diesen Zyklus hatte ich Ultraschall um den Eisprung zu testen (er war am 28.11.). In der fruchbaren Zeit hatten wir GV. Meine Gelbkörper wurden per Bluttest geprüft und alles war in Ordnung. Nun hat mein Mann gestern das Ergebnis des 2. Spermiogamms bekommen und es ist leider wie das erste sehr schlecht (10% mäßig, 90% unbeweglich). Als Urache hat der Arzt einen Hodenhochstand im Kindesalter diagnostiziert ohne die Aussicht, dass die Spermaqualität besser wird. Wir wurden auf künstliche Befruchtung angesprochen und haben uns auch im Internet informiert, aber so richtig anfreunden können wir uns mit dem Gedanken noch nicht. Mein ST heute morgen war negativ. Wir versuchen weiter "locker" an die Sache heranzugehen, aber dennoch sind wir irgendwie enttäuscht.
Gibt es Medikamente, Kräuter, etc, die mein Mann einnehmen könnte um die Qualität zu verbessern? Können sie uns sagen, ob trotzdem eine reale Chance besteht auf dem natürlichen Weg Nachwuchs zu zeugen? Vielleicht haben Sie ja einen Tipp für uns!? Wir wären Ihnen sehr dankbar!

Anonym

Antwort vom 10.12.2005

Hallo, habe schon wiederholt erlebt, dass Männer trotz schlechtem Spermiogramm nicht nur ein Kind gezeugt haben! Sie haben also auch Hoffnung, dass es spontan klappt! Vielleicht dauert es deswegen einfach etwas länger.
Alkohol, Kaffee und Nikotin vermindern die Spermienqualität, der Verzicht darauf schafft Vorteile. Wichtig ist, dass Ihr Mann sich viel bewegt und keine einengende Kleidung trägt- sitzen/enge Hosen überwärmen die Hoden/schwächen die Spermien ab. Ebenso kein heißes Bad/heißes Duschen vor dem GV.
An Kräuter zur Spermienbildung gibt es Brennesselsamen: ein Esslöffel pro Tag aufs Brot, in den Salat oder pur einnehmen; oder eine Teemischung aus Angelika-, Brennessel- und Liebstöckelwurzel, mit Männertreu und Pastinakwurzel in gleichem Verhältnis zusammengeben. 2TL pro Tasse heiß überbrühen, sollte 10-15 min ziehen, mindestens 6 Wochen lang jeden Tag 2 Tassen trinken. Vit.E und Zink sollten ausreichend dem Körper zur Verfügung stehen(bei einem Mangel evtl. ein entsprechendes Präparat einnehmen).
Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Ihnen auch gut täte, wenn Sie zu Hause selber den Eisprung ermitteln könnten, dann wären Sie nicht abhängig von Blutentnahmen und Arztbesuchen. Neben der Temperaturmethode zur Eisprungbestimmung (die Sie über Monate hinweg selber allmorgendlich messen &dokumentieren), gibt es auch Zykluscomputer, die durch Urintests die fruchtbare Zeit signalisieren.
Alles Gute!Barbara

33
Kommentare zu "wie lässt sich die Spermienqualität verbessern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: