Themenbereich: Nachsorge

"Wie lange kann eine Blutung nach Kaiserschnitt dauern?"

Anonym

Frage vom 27.02.2006

Hallo,
ich habe am 21.12.05 per Kaiserschnitt entbunden. Ich habe noch immer Blutungen, die zwar zwischendurch schon einmal für ein paar Tage weg waren, jedoch nun wieder permanent da sind. Ich war schon zweimal beim FA (habe mir auch schon die 3-Monats-Spritze geben lassen), der hat mir jetzt Norethisteron 5mg verschrieben, was ich seit 10 Tagen nehme, jedoch die Blutung immer noch da ist. Was kann das sein, was kann ich noch tun damit das aufhört? Lt. FA ist innerlich alles ok, nur wäre eine Gewebsschicht in der Gebärmutter...Eine mittlerweile 10-wöchige Blutung kann doch nicht normal sein, oder??!!

Vielen Dank für die Hilfe!!!!!!!
Sabrina

Antwort vom 27.02.2006

Hallo!Eine Blutung über 10 Wochen nach Kaiserschnitt ist nicht normal und Bedarf einer Abklärung,zumal die Blutung sich ungünstig auf Ihren Eisenwert auswirken wird und damit auf Ihre gesamte Gesundheit(Infektanfälligkeit etc.)Vielleicht ist die 3-Monatsspritze zu früh gesetzt worden, als Ihr Hormonspiegel noch nicht wieder ausgeglichen war. Die Gabe von Norethisteron ,also der Minipille, ist eine zusätzlicher Eingriff in Ihren Hormonhaushalt und zeigt keineswegs den gewünschten Erfolg. Sie sollten veranlassen, daß Ihr FA zunächst einen Hormonstatus erhebt(denn diese Gewebsschicht wird ja durch irgendetwas stimuliert, sich immer wieder aufzubauen) und eventuell Ihre Schilddrüsenwerte untersuchen läßt. Bei Störungen im Schilddrüsenhaushalt kann es auch zu Zyklusstörungen kommen. Sie sollten sich nicht scheuen eine 2. Meinung einzuholen, wenn sie das Gefühl haben, daß Ihr FA nur "herumdoktert". Vielleicht kennen Sie oder jemand aus Ihrer Umgebung einen guten Homöopathen? Viele Beschwerden in dem Bereich lassen sich damit gut behandeln. Alles Gute.
Cl.Osterhus

24
Kommentare zu "Wie lange kann eine Blutung nach Kaiserschnitt dauern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: