Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"sind die Maße zu klein?"

Anonym

Frage vom 30.03.2006

Hallo ich und meine Freundin Kriegen am 07 Mai unser erstes Kind wir freuen uns sehr doch jetzt hat man fest gestellt das das kind unterentwickelt ist sie ist jetzt in der 35 woche der Kopf ist auch in der 35 woche die beine in der 34 woche aber der Brustumfang in der 32 woche jetzt hat der frauenarzt sie nach München zur ultraschallkontrolle überwiesen meine fragen lautet was kann sie dagegen tun und was werden die Arzte tun ich mach mir große sorgen weil wir schon mal ein kind verloren haben ich sage schon mal danke und hoffe sie können uns beruhigen viele grüße

Anonym

Antwort vom 31.03.2006

Hallo, in München wird sicher mit einem guten Ultraschallgerät erneut ausgemessen, außerdem wird ein Dopplerultraschall gemacht, um zu sehen, wie gut Ihr Kind versorgt wird: es kann sein, dass dann die Maße völlig in Ordnung sind(bei den Ultraschalluntersuchungen später in der Schwangerschaft wird oft etwas falsch geschätzt); es kann sein, dass auch die Ärzte dort befinden, dass das Wachstum etwas verlangsamt ist. Sollte das der Fall sein, wird engmaschiger als bisher geschaut, dass Ihr Kind weiterhein wächst und gedeiht! Mit regelmäßigen CTG-Kontrollen und Doppleruntersuchungen. Solange die Doppleruntersuchung in Ordnung ist, brauchen Sie sich um Ihr Kind keine Sorgen zu machen! Alles Gute,Barbara

27
Kommentare zu "sind die Maße zu klein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: