Themenbereich: Stillen allgemein

"Regelung der Milchproduktion"

Anonym

Frage vom 13.06.2006

hallo,unser baby ist 6 wo jung u.ich stille derzeit voll-anfangs hatte ich probleme mit wunden brüsten-dank pumpe konnte ich das regeln/ die pumpe bekommt man aber nur insgesamt 8 wochen geliehen...
ich möchte ihren rat zu 1.wie kann ich die milchprod. zw. beiden brüsten regeln, derzeit füllt sich die eine brust schneller und bildet auch insgesamt mehr milch, sodaß ich oft schon diese zweimal hintereinander geben mußte (die brust ist auch ohne schwangerschaft immer bissl größer).das gefühl ist insgesamt störend, da es auch mit BH sehr unangenehm ist und ich möchte bis august abgestillt haben,wie gehe ich am sinnvollsten für das baby und mich vor, kann man die oft benannten quarkwickel umgehen?
vielen dank

Anonym

Antwort vom 14.06.2006

Hallo,
es ist völlig normal, dass die Brüste unterschiedlich viel und schnell Milch produzieren. Zur Anregung der schwächeren Seite können Sie diese nur öfters anbieten, aber das Problem wird sich nicht völlig lösen lassen.
Abstillen erfolgt langsam, indem Sie zunächst eine Brustmahlzeit durch eine Flasche Pre-Milch erstzen. sinnvollerweise bietet sich die Mahlzeit am späteren Abend an. Dann ersetzt man die nächste Mahlzeit. In der regel funktiniert das problemlos im Ablauf von 2-4 Wochen. Die entwöhnung der letzten Strillmahlzeit können Sie dann unterstützen durch 3 mal tgl 1 Tabl Phytolacca D1 und wenig trinken.
Viel Erfolg!
Karin Lauffs

23
Kommentare zu "Regelung der Milchproduktion"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: