Themenbereich: Gesundheit

"schadet ein Migränemittel?"

Anonym

Frage vom 27.06.2006

Schadet Medikamenteneinnahme (Schmerzmittel gegen Migräneanfälle) in den ersten 3 Wochen der Schwangerschaft? Bei Einnahme war mir leider noch nicht bekannt das ich schwanger bin.
Habe nun Angst um mein Baby, habe erst in 2 Wochen einen Arzttermin bekommen.

Antwort vom 27.06.2006

Die Chance, dass es nicht schadet, ist in den ersten 3 Wochen groß, weil das gerade befruchtete Ei vor der Einnistung noch weitegehend unabhängig ist vom mütterl. Organismus. Besprechen Sie aber mit Ihrer FÄ, wann Sie welches Mittel genommen haben; die kann Ihnen dann mit entsprechender Vorinfo mehr dazu sagen. Alles Gute!

22
Kommentare zu "schadet ein Migränemittel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: