Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schaden Dämpfe vom Duschreiniger?"

Anonym

Frage vom 05.09.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin Ende der 37. SSW und habe eben unsere Duschkabine mit Sagrotan Badreiniger besprüht, einwirken lassen und mit der Brause abgespült, da ich etwas Schimmel in den Fliesenfugen entdeckt habe und diesen vor dem Duschen entfernen wollte.
Danach bin ich knapp 5 Minuten in die Dusche gestiegen.
Nun habe ich schreckliche Schuldgefühle, weil es in der Dusche noch nach dem Reiniger gerochen hat.
Ich habe solche Angst, dass die eingeatmeten Dämpfe meinem Baby geschadet haben.
Viele Grüße

Antwort vom 06.09.2006

Ich denke nicht, dass Sie mit der einmaligen Anwendung eines Haushaltsreinigers gefährliche Mengen an Dämpfen eingeatmet haben können. Schließlich sind diese Schimmelreiniger frei verkäuflich. Sie machen so was ja nicht täglich und können sich ja fürs nächste Mal vornehmen, erst gründlich zu lüften, bevor Sie duschen. Oder noch besser: Ihr Mann macht es, solange Sie einen schönen Spaziergang machen ;-)! Alles Gute weiterhin!!

28
Kommentare zu "schaden Dämpfe vom Duschreiniger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: