Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Schmerzen durch die Symphyse?"

Anonym

Frage vom 13.12.2006

Hallo !
Ich bin nun in der 35. SS Woche und habe ganz schlimme Schmerzen in der Schambein, Leistengegend und im gesamten Genitalbereich !!! Es ist ein starker stechender Schmerz , der sich über den gesamten Tag steigert so das ich abends kaum noch gehen kann ! Vor allem wenn ich länger gesessen habe , sind die Schmerzen fast unerträglich wenn ich aufstehe. Da ich bereits zwei Kinder habe , habe ich nicht die Möglichkeit mich mal auszuruhen. Nun meine Frage, können die schmerzen durch die Symphyse kommen, und was kann ich dagegen tun ! Meine FÄ hat mich ziemlich abgefertigt und nur gemeint dann müsse ich eben ne schmerztablette nehmen !!! Bin mittlerweile so verzweifelt, das ich schon über ne Kaiserschnitt nachdenke, nur um die SS früher hinter mir zu haben !!! Danke im Vorraus , LG , Pia

Antwort vom 13.12.2006

Sie Arme, das hört sich ja scheußlich an! Die vom Schambein ausgehenden Schmerzen haben meist mit einer Lockerung der Symphyse zu tun, die aus Knorpel besteht. Leider kann man nicht viel machen; versuchen Sie es mit warmen Auflagen , um der Verspannung entgegen zu wirken, möglichst oft Pausen machen zur Entlastung. Eine kalziumreiche Ernährung kann helfen, dass das Knorpelgewebe nicht noch schwächer wird. Nehmen Sie Hilfe an, wo Sie sie bekommen können: Eltern, Freunde, Nachbarn, Freunde der Kinder etc. Ihre FÄ kann Ihnen einen so gen. "Symphysengürtel" verschreiben, das ist eine Art Gurt, der den beckenring stützt und so für Entlastung sorgt. Wenn Sie sich von der FÄ nicht ernst genommen fühlen, dann bleiben Sie hartnäckig, es ist Ihr gutes Recht!! Gute Besserung!

21
Kommentare zu "Schmerzen durch die Symphyse?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: