Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Berechnung der Nackenfalte"

Anonym

Frage vom 30.01.2007

hallo...
habe nun schon einige ihrer Antworten zum Thema Nackenfalte gelesen- das hat mich etwas beruhigt-
Ich habe nur die Berechnung nicht so ganz verstanden- das ALter und der NT wert ergeben die wahrscheinlichkeit , ob das Kind krank sein könnte?
Ich bin 31 es ist meine 4 Schwangerschaft- 2 gesunde Jungs habe ich- eine fg im August letzten Jahres.
Ich bin nun in der SSw 13+1--Heute nun die MEssung, die ergab 2,4 mm...und meine Äztin meinte zwar alles andere beim Screening sei unauffällig, aber zur Sicherheit habe ich jetzt noch Blut abnehmen lassen...
Das macht einen wahnsinnig....
Im Vorraus danke für Ihre Antwort Gruss Steffi

Antwort vom 30.01.2007

Hallo! Die Berechnung der Nackenfalte und die Aussage über eventuelle Chromosomendefekte ist ein kompliziertes Verfahren, bei dem mehrere Komponenten(auch best. Blutwerte) eine Rolle spielen. Wichtig ist vor allen Dingen, daß der behandelnde Arzt ein spezielles Zertifikat besitzt um diese Messung einwandfrei durchführen zu können. Ihre FÄ sollte Ihnen die Ergebnisse der Untersuchung genauestens entschlüsseln und erklären. Das ist ihre Pflicht. Von dieser Stelle kann ich Ihnen dazu nicht mehr sagen, da ich keine Kenntnis aller erforderlichen Werte habe. Sie können sich unter www.wikipedia.de ausführlich über die Nackenfaltentranparenzuntersuchung informieren. Alles Gute.
Cl.Osterhus

14
Kommentare zu "Berechnung der Nackenfalte"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: