Themenbereich: Hautprobleme

"Was kann ich gegen Kopfgneis tun?"

Anonym

Frage vom 28.03.2007

Liebes Hebammenteam,
unser Sohn ist 16 Wochen alt und hat auf dem Oberkopf und der Stirn starken Kopfgneis. (Der Kinderarzt sagte uns, es sei Kopfgneis, nachdem wir es ursprünglich für Milchschorf hielten.) Der Gneis scheint unseren Sohn nicht zu stören. Wir werden jedoch ständig von anderen darauf angesprochen. Ich habe schon Mandelöl auf Kopfhaut und Stirn verteilt, was aber nur dazu führte, das die "Platten" und Schuppen noch sichtbarer wurden, aber nicht von selbst abfielen, wie ich gehofft hatte. Ich kann nur schlecht der Versuchung widerstehen, an den Stellen "herumzupulen" und die Schuppen abzuziehen. Ist dieses "Pulen" womöglich schädlich? In Ihrer Datenbank konnte ich lesen, dass man den Gneis nach dem Einweichen mit Wasser mit einer "Bürste" lösen könne? Was für eine Bürste kann ich verwenden? Ich habe eine sehr weiche Babybürste, die sicher nicht geeignet ist, oder? Ist es sinnvoll, mit Wasser einzuweichen und zusätzlich Öl aufzutragen? Schließlich habe ich auch noch Bedenken, dass sich bei der Prozedur alle Haare ablösen!? Wenn ich nämlich das eine oder andere Schüppchen mit den Fingern abziehe, kleben daran auch immer Haare! Ist der Haarausfall beim Entfernen normal? Und wachsen die Haare nach?
Vielen Dank und viele Grüße!

Anonym

Antwort vom 28.03.2007

Hallo, es ist nicht erforderlich, irgendetwas daran zu tun. Wenn Sie dennoch etwas tun möchten, können Sie entweder mit Öl oder mit Wasser einweichen und dann tatsächlich mit so einer weichen Babybürste drangehen. Sicherlich gehen dann auch immer einige Haare mit aus, aber das Haarwachstum kommt zu einem späteren Zeitpunkt dann wieder intensiver. Sie sollten so vorsichtig sein, dass es zu keinen Verletzungen am Kopf kommt- die Prozedur(die sich vielfach wiederholen läßt, weil es einfach immerwieder zurückkommt, bis es sich von ganz alleine verabschiedet)sollte weder schürfen noch eine blutige Stelle hinterlassen. Alles Gute!Barbara

33
Kommentare zu "Was kann ich gegen Kopfgneis tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: