Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Wie Feigwarzen in der Schwangerschaft behandeln lassen?"

Anonym

Frage vom 24.10.2008

Hallo,
ich bin in der 24. SSW und habe Feigwarzen an der Schamlippe bis zum Po runter und das soll jetzt in kürze weggeschnitten werden mit einer Narkose. Natürlich habe ich Angst das es unserem ungeborenen Baby schadet. Gibt es keine andere Möglichkeit die Warzen zu entfernen z:B. mit Vereisen???
Bitte um schnellstmögliche Antwort mache mir echt Gedanken darum, danke

Anonym

Antwort vom 27.10.2008

Hallo, Feigwarzen werden, wenn sie nicht nur ganz ganz vereinzelt aufgefunden werden, in der Schwangerschaft entfernt. Dabei ist das Wegschneiden oder das Weglasern gängig in der Schwangerschaft. Das Entfernen kann in Vollnarkose gemacht werden, aber auch mit regionaler Betäubung, was in der Schwangerschaft auf alle Fälle vorzuziehen ist.
Holen Sie sich doch nochmal eine zweite Meinung ein, evtl. bei einem anderen Krankenhaus/ einer Frauenarztpraxis, die auch Operationen ambulant durchführt. Eine Empfehlung ist auch, die Feigwarzen erst um die 34.SSW zu entfernen, um rechtzeitig vor der Geburt zu agieren; gleichzeitig werden bis zur Geburt dann keine neuen mehr nachwachsen.
Die regionale Betäubung wird in der Schwangerschaft in der Regel gut vertragen. Es gilt abzuwägen, was weniger Einfluß auf das Ungeborene/das Kind hat: und ich halte eine normale ungestörte Spontangeburt für einen wichtigen anstrebenswerten Prozeß für Mutter wie Kind. Das kann gut möglich gemacht werden, wenn die Warzen vorab entfernt werden.
Alles Gute! Barbara

32
Kommentare zu "Wie Feigwarzen in der Schwangerschaft behandeln lassen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: