Themenbereich: Abstillen

"Direkt nach Geburt abstillen möglich, obwohl Milch schon in der Schwangerschaft fließt?"

Anonym

Frage vom 25.05.2009

Hallo!

Ich bin nun in der 31. Woche schwanger und mache mir doch mal langsam Gedanken zum Stillen. Wenn ich ehrlich bin, möchte ich dieses absolut nicht tun. Ich habe eine Barriere. Ich möchte mein Kind nicht an die Brust legen und außerdem habe ich gehört, dass man auf so viele Sachen auch dann noch verzichten muss. Meinem Kind zu liebe habe ich meine Ernährung 10 Monate eingeschränkt, aber ich freue mich ehrlich gesagt auch auf andere Sachen wieder einmal. Eigentlich würde ich sagen, dass ich einfach nicht stillen werde. Trotzdem mache ich mir Gedanken darüber, da ich jetzt schon Milcheinfluss habe. Mein T- Shirt ist des öfteren nass. Wenn ich nicht stille, bekomme ich dann irgendwelche Probleme?

Ich weiß, dass jeder Arzt und viele Hebammen einen total vom stillen überzeuge wollen. Auch andere werden richtig komisch, wenn man sagt, dass man nicht stillen möchte. Aber ich selbst bin auch mit der "Flasche" groß geworden und ich lebe auch!!!

Ich möchte wirklich nur wissen, ob ich Probleme bekomme, wenn ich nicht stille, da ich jetzt bereits schon Milchfluss habe!

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Liebe Grüße


Antwort vom 26.05.2009

Hallo,
das Stillen ist eine ganz persönliche Entscheidung. Und wenn Sie sich daggegen entschieden haben, so muss das auch respektiert werden. Sie werden nach der Geburt Ihres Kindes von den Schwestern der Wöchnerinnenstation oder noch im Kreissaal sogn. Abstilltabletten bekommen, die die Milch versiegen lassen. Was jetzt schon da ist wird in der Regel vom Körper resorbiert und macht in aller Regel keine Probleme. Die Brust muss einige Tage danach beobachtet werden, in seltenen Fällen produziert der Körper einige Tage dennoch Milch, aber die geht zurück und dann kommt auch nichts nach. Sie sollten sich aber auch ohne Stillen zu wollen ruhig eine Hebamme nehmen, die Sie im Wochenbett betreut, damit unter anderem auch Ihre Brust mitbeobachtet wird. Hebammen schauen auch nach dem Neugeboren und können Ihnen mit Rat und Tat in dieser Lebensphase zur Seite stehen. Die Krankenkassen bezahlen diese Betreuung unabhängig davon ob eine Frau stillen will oder nicht.

LG Judith

27
Kommentare zu "Direkt nach Geburt abstillen möglich, obwohl Milch schon in der Schwangerschaft fließt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: