Themenbereich: Stillprobleme

"Sorge um unfreiwilliges Abstillen auf Grund langer Schlafphasen des Kindes"

Anonym

Frage vom 27.06.2009

hallo,
mein sohn ist fast 3 wochen alt und ich versuche ihn voll zu stillen,leider klappt dies nicht täglich da er sehr lange schlafphasen hat. wenn ich ihn zum anlegen wecken möchte dann wird er nicht richtig wach und er geht dann nicht an die brust. so das ich dann warte oder evtl abpumpen muß, wenn ich abgepumpt habe dann kommt er meistens kurze zeit später und ich muß ihn mit der mumiflasche füttern und dann sogar mit premilch nachfüttern da die brüste ja leer sind:-( ich bin auch der meinung das ich leider nicht sehr viel habe!ich weiß nicht wie ich einen rythmus reinkriegen soll oder ist das das stillen nach bedarf? dabei hab ich bedenken das ich selbst langsam abstille wegen den langen ruhephasen! wie kann ich dies ändern?
bitte um tips. evtl auch zur steigerung der milch!

lg

Antwort vom 28.06.2009

Hallo,
Stillen nach Bedarf heisst, Sie stillen das Baby wenn es hungert hat. Damit ist nicht gemeint, dass Sie ihn wecken damit er isst. Gibt es einen gesundheitlichen Grund für das Wecken? Oder will er nur nicht alle vier Stunden essen . Sollte letzteres der Fall sein, dann lassen Sie ihn zu Ende schlafen wenn er aufwacht und Hunger hat legen Sie ihn an die Brust. Dort lassen Sie ihn ca. 20 min. - wenn Sie derzeit nicht so lange Milch in einer Brust haben, geben Sie ihm die andere noch hinterher und steigern Sie aber die Anlegezeit tgl. , Pumpen Sie nur im Notfall, oder um noch anzuregen, nach dem Stillen. Mit der Pumpe stillen Sie womöglich ab, die Beste Milchanregung macht das saugende Kind. Sie können zusätzlich noch einen Milchbildungstee trinken, insgesamt sollten Sie 2- 2,5L am Tag trinken und gut und regelmäßig essen. Einen Rhythmus können Sie bei einem so kleinem Kind nicht "reinkriegen", der wird sich ganz allmählich entwickeln, aber das Kind bestimmt ihn. Sie können vielleicht immer noch eine Hebamme finden, die Sie betreut, Sie haben bis acht Wochen nach der Geburt einen Anspruch darauf, wenn Sie ihn voll stillen wollen, sollten Sie das noch in Angriff nehmen.LG Judith

13
Kommentare zu "Sorge um unfreiwilliges Abstillen auf Grund langer Schlafphasen des Kindes"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: