Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Unklarer Befund im ersten Ultraschall"

Anonym

Frage vom 23.03.2010

liebe hebammen,

ich bin so froh, dass ich diese seite gefunden habe und hoffe, dass ich hier eine antwort finde.
ich bin nach langer unfruchtbarkeit spontan schwanger geworden - ein wunder für uns. am montag hatten wir den ersten US, nach meiner berechnung war ich da in der ssw 7+3. nach der grösse des embryo (5mm) hat die frauenärztin die schwangerschaft um eine woche zurückdatiert.
man sah dann im US das herz zwar schlagen, allerdings viel langsamer als es müsste. in einer woche kann ich nochmals zum US, mache mich aber fast verrückt, ob ich noch hoffen kann. kann es sein, dass das herz einfach zu beginn der ss zu langsam schlägt und sich dann noch erholt?

vielen vielen dank für ihre antwort. beste grüsse aus der schweiz.

Antwort vom 24.03.2010

Hallo, zunächst einmal freut es mich für Sie, dass Sie schwanger geworden sind! Bitte messen Sie dem Ultraschall nicht allzu große Bedeutung zu. Die Schwangerschaft sitzt in der Gebärmutter, das Kind entwickelt sich und Herztöne sind auch zu sehen. Mehr ist jetzt nicht zu erwarten und mehr muss auch gar nicht untersucht werden. Die Messung der Herzfrequenz ist in so einer frühen Schwangerschaftswoche gar nicht vorgesehen, weil sie einfach noch nichts aussagt und keine Konsequenz hat. Gut möglich, dass Sie etwas später schwanger geworden sind als angenommen und eine Woche Differenz bei der Messung ist nicht ungewöhnlich. Die meisten Schwangerschaften entwickeln sich trotz unklarer Befunde in den ersten Ultraschall- Untersuchungen ganz normal. Freuen Sie sich über "das Wunder" der Schwangerschaft und bleiben Sie mit Ihren Gedanken in der derzeitigen Situation. Eine Garantie gibt es nie, aber derzeitig schlägt das Herz in einem sich entwickelndem Kind. Überlegen Sie sich, ob Sie in eine Automatik der dauernden Kontrollen reingeraten möchten, die keine Konsequenz haben außer das weitere Kontrollen erfolgen. Wenn Sie die Beiträge zu dem Thema in unserem Forum lesen, werden Sie feststellen, das sehr häufig Abweichungen festgestellt werden. Das beunruhigt sehr, trägt aber keinen Deut zur "Sicherheit" bei. In diesem frühen Stadium gibt es weder Vorbeuge- noch Behandlungsmaßnahmen. Guter Hoffnung können Sie mit und ohne US bleiben, solange nichts passiert, was SIE SELBST merken. Das Kind wächst nicht besser, wenn Sie es dabei beobachten oder beobachten lassen! Genießen Sie den Frühling und haben Sie Vertrauen in sich und die Schwangerschaft. Das ist alles, was Sie derzeit tun können und das ist sehr viel.

Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "Unklarer Befund im ersten Ultraschall"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: