Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Warum fühlen sich Kindsbewegungen unterschiedlich an?"

Anonym

Frage vom 27.03.2010

Hallo,
am Donnerstag wurde bei mir eine FWU bei 15+5 SSW gemacht. Vorher habe ich unseren Krümel durch ein kleines Glucksen wahrgenommen (ist die 2 Schwangerschaft) Am Donnerstag habe ich den Kleinen extrem doll gespürt und seit Freitag nachmittag immer nur noch diese leise Glucksen ( was in der Woche ja auch normal ist). Habe ich die Bewegungen so doll gespürt, weil weniger Fruchtwasser als sonst da war und bemerke ich daher jetzt nur dieses zarte Glucksen, weil sich das Fruchtwasser jetzt nachgebildet hat?
Danke für Ihre Antwort

Antwort vom 29.03.2010

Es kann mit der Fruchtwasser-Menge zusammen hängen oder auch mit der Lage des "Krümels", mit anderen Organen wie Magen/ Darm und Ihrem Befinden insgesamt, wie sehr und wo Sie die Bewegungen spüren. Schön an jeder Bewegung, die frau spürt ist, dass es immer ein kleiner "Gruß" aus dem Bauch ist ach dem Motto: "hallo Mama, ich bin hier, alles ok bei mir!" Wenn die Bewegungen stärker werden weil Ihr Kind größer wird, lassen Sie ruhig auch mal Ihr erstes Kind mit dem Geschwisterchen "telefonieren" - meist finden die Großen das ganz toll, wenn sie das Baby durch Mamas Bauchdecke spüren können!
Alles Gute für Sie und Ihre Familie!!

16
Kommentare zu "Warum fühlen sich Kindsbewegungen unterschiedlich an?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: