Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Schleimbeobachtung bzgl Fruchtbarkeit"

Anonym

Frage vom 12.07.2010

Hallo,

nach einer Fehlgeburt Anfang des Jahres (12.Woche) möchte ích nun gern wieder schwanger werden. In den letzten Monaten hat es leider nicht geklappt. Nun möchte ich meinen Körper besser kennenlernen. Ich habe über verschiedene Methoden der Eisprungberechnung gelesen. Nun habe ich über das Internet meinen Eisprung berechnet. und habe zusätzlich den Schleim untersucht. Allerdings passen Schleim und berechnete fruchtbare Tage nicht zusammen. Der Schleim war nur an einem Tag flüssig und dehnbar. (Freitag) Der Eisprung wäre aber heute (Montag) heute ist der Schleim aber nicht dehnbar und ziemlich wenig vorhanden. Gestern hatte ich ein Ziehen auf der Blindarmseite. Ist der Eisprung nun schon vorbei?

Über einen Rat freue ich mich.
Liebe Grüße
Jacqueline

Antwort vom 13.07.2010

Am besten ist es, wenn Sie Schleim, Temperatur und Muttermund gemeinsam beobachten, und das dann auch über mehrere Zyklen. Der Schleim allein sagt zu wenig aus, er kann sich auch ernährungs- od krankheitsbedingt mal verändern. Wenn Sie unter unserer Rubrik "Kinderwunsch" klicken, finden Sie ganz viele Tipps aus der Natur und einen Fruchtbarkeitskalender, der Ihnen hilft, die fruchtbaren Tage zu errechnen. Unter http://www.nfp-online.de/fileadmin/downloads/zyklusblatt/Zyklusblatt.pdf finden Sie ein Zyklusblatt zum Download. Alles Gute!

20
Kommentare zu "Schleimbeobachtung bzgl Fruchtbarkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: