Themenbereich: Schlafen

"Baby knapp sechs Monate schläft kaum noch"

Anonym

Frage vom 30.01.2012

Baby knapp 6 Monate Schläft kaum noch.

Mein Sohn, geboren im August 2011, hat sich im Dezember schlagartig das durchschlafen bzw.
überhaupt das schlafen abgewöhnt.
(Eigenlich hatte er seit der 9.Woche 7-9 Std. Nachts geschlafen.)
Habe es erst auf Wachstumsphasen oder Hunger geschoben,
war dann beim Doc. der meinte es könnten evtl. die Zähnchen sein,
denn sonst sei mein Kind völlig gesund.

Habe dann gehofft es wär so'ne Phase und wird sicher wieder besser, aber es ändert sich nichts.
Jetzt geht das schon fast 8 Wochen so des er stündlich oder sogar halbstündlich aufwacht und nicht wieder in den Schlaf findet.

Ich stille noch voll und alle sagen mir "der wird sicher nicht mehr satt"
aber er hat definitiv keinen Hunger.
Er geht zwar an die Brust, nuckelt aber mehr als das er trinkt.
Er weint und schreit auch nicht unbedingt wenn er wach wird,
manchmal quatscht er einfach nur vor sich hin und ist hellwach, mitten in der Nacht.
Klar wird er dann irgenwann quengelig den im Bettchen bespielt mich ja keiner...

Insgesamt schläf er tagsüber verteilt auf kleine Nickerchen so 2 bis 2,5 Std. (inklusive Mittagsschlaf ca 1 Std.) Nachts schläft er in einer guten Nacht ca 6-7 oft auch nur 4-5 auch verteilt auf kurze Schläfchen von 0,5-1,5 Std.

Habe Osanit Kügelchen wegen evtl. Zahnschmerzen versucht und 'Gute Nacht Tee' mit Melisse aber das ändert nichts.
Der Kleine ist gut zufrieden, wächst, nimmt zu, lernt und entwickelt sich sonst prima...
...aber ich geh bald am Stock...

Hoffe sie haben eine Idee die uns hilft...

Liebe Grüße
Eva und Julius

Antwort vom 01.02.2012

Hallo!
Sie machen wirklich einen Härtetest mit, wenn Ihr Sohn seit acht Wochen nicht mehr wirklich am Stück schläft. Trotz allem lese ich aus Ihrer Beschreibung keinen auslösenden Grund heraus, so dass ich Ihnen nur folgende Gedanken mitgeben kann: gab es für den Beginn der Nachtschwierigkeiten einen Grund (Krankheit, Umzug, Stress, Medikamente etc.?)? Sie sind sich sicher, dass Ihr Kind ausreichend an seiner Kurve entlang zunimmt? Haben Sie es schon mit einer osteopathischen Behandlung versucht? Ist es möglich, dass Sie sich in einem Zimmer gegenseitig wecken und jeder von Ihnen getrennt schlafen müsste für einen ruhigen Nachtschlaf? Hat Ihr Kind auch sonst Schwierigkeiten in den Schlaf zu finden, sprich es fällt ihm schwer sich zu regulieren und zur Ruhe zu kommen? Dann wäre eine Schlafberatungsstelle insgesamt gut. Inwieweit kann Ihr Partner Sie entlasten und Ihren Sohn nachts auch betreuen und den Kreislauf somit unterbrechen? Manchmal hilft auch eine homöopathische Behandlung, manche Mütter schwören auf Bachblüten. Hatten Sie eine stressige Schwangerschaft, eine schwere Geburt und würden mit einer Fachperson gerne therapeutische Entlastung finden?
Ich hoffe, es ist die ein und andere Idee für Sie dabei. Alles Gute, Inken Hesse

20
Kommentare zu "Baby knapp sechs Monate schläft kaum noch"
Anonym
Kommentar vom 08.03.2012 11:41
Schlafprobleme
Hallo Eva,
da machst du ja wirklich eine ganz harte phase durch. eine Freundin von mir hatte die gleichen probleme - es hat sich dann bald herausgestellt, dass das kind hochintelligent ist und diese kinder schlafen wohl idr schlechter, da sie alles was sie sehen und erleben "rund um die Uhr" verarbeiten müssen.
Wichtig ist nun, dass du wieder zur ruhe kommst, damit sich diese ruhe auf dein kind übertragen kann. vielleicht gibt es in eurer wohnung ein zimmer, in das du dich zurückziehen kannst um je nacht mind.l 5 stunden am stück zu schlafen. entweder dein partner übernimmt in dieser zeit den babydienst oder...auch wenn dieser rat nicht gerne gehört wird, und es natürlich davon abhängt, ob das baby weint oder hysterisch schreibt - ein baby kann man ab und an auch mal ein bisschen sich selbst überlassen. immer dran denken "du bist dein bestes pferd im stall" - sehe zu dass du fit bleibst. ich drücke die daumen

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: