Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Schwanger trotz negativen Tests?"

Anonym

Frage vom 29.11.2012

Hallo, ich hab ein kleines problem und bräuchte einen Rat.
Ich hatte am 2 Nov eine OP und hatte vom 2 - 8 Nov Antibiotika nehmen müssen und neben bei nahm ich mit die Pille.
Am 30 Okt und dan erst wieder am 8 Nov hatte ich GV.
Am 14 sollte meine Regel kommen und sie am auch, aber nur ganz ganz leichte Schmierblutung und Do war sie schon wieder weg und am Do und am So war nur mal ein kleiner tropfen auf dem Toilettenpapier.
Seit dem hab ich immer mal leichte Bauchschmerzen, meine Brüste tun leicht weh, ich hab vermehrten Ausfluss, immer mal Übelkeit aber kein Erbrechen und an meiner linken Brustwarze ist ein milchiger Fleck unter der Haut ( diesen Fleck hatte ich schon bei meiner 1 SS, aber nch der Geburt war er wieder weg ).
Ich hatte am So einen Test gemacht, aber Negativ.
Am Di war ich beim FA und er hat einen Urintest und Bluttest gemacht, aber beide Negativ.
Meine Anzeichen werden nicht besser und heut Mittag konnte ich auf einmal mein gekochtes Gemüse nicht errichen und mir wäre es fats hoch gekommen.
Ich hab keinen Appetit mehr auf Schokolade und Chips und ich muss auch öfetsr als sonst aufs Klo und hab auch Verdauungsprobleme und veränderten Stuhlgang.
Ich hatte sonst nie solche Anzeichen bei der Regel oder zwischendrin, nur bei meiner 1 SS.
Bluttests sollen ja auch nicht immer stimmen.
Könnte ich doch Schwangr sein?
Wann könnte ich nochmal nen Test machen?
Es war jetzt nicht geplant, aber wir würden uns jetzt doch drauf freuen, wenn es so wäre.
Ich bin total durcheinander und weiß langsam nicht mehr was ich glauben oder machen soll.
Ich bitte um Hilfe und Rat

Antwort vom 01.12.2012

Hallo,

das hört sich wirklich kompliziert an. Ich würde Mitte nächster Woche noch einmal einen Test machen, zuerst im Urin oder aber, um wirklich sicher zu gehen, im Blut beim Arzt. Ich finde, diese Woche war es auch ein bißchen früh für einen Urintest.
Aber falls der Test weiterhin negativ bleiben sollte, würde ich trotzdem noch einmal zum Arzt gehen, die Symptome sind ja schon stark.
Ich weiß nicht, welche Art von OP Sie hatten, aber ich überlege, ob es vielleicht damit zusammen hängen könnte.
Also, bitte schon früher zum Arzt wenn die Symptome schlimmer werden, oder aber bitte falls der Test weiterhin negativ sein sollte.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung oder aber eine gute Schwangerschaft, falls es geklappt hat.

Viele Grüße
Diekmann

19
Kommentare zu "Schwanger trotz negativen Tests?"
ines0815
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 01.12.2012 09:35
Schwanger trotz negativen Tests?
Bei mir wurde unter die Haut am Schädel ein Hörgerät eingestezt, weswegen ich starkes Antibiotika nehmen musste.
Ich hatte schon öfters OPs, aber da hatte ich nie probleme mit der Regel danach und auch bei Antibiotika hatte ich sowas noch nicht.
Ich hatte überlegt morgen noch mal zu testen oder nächsten Sonntag, weil eigentlich übernächste Woche Mi oder Do die Regel wieder kommen müsste.
Ich danke ihnen ür den Rat.
Ich werde mich wieder melden was raus gekommen ist.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: