Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Ist nächtliches Drehen gefährlich für das Baby?"

Anonym

Frage vom 03.01.2013

Hallo liebes Hebammen Team,

ich bin in der 28. SW seit ein paar Tagen habe ich einen unruhigen schlaf, werde 2-3 mal in der Nacht wach und drehe mich dann ständig von links nach rechs für eine bequeme Liegeposition, kann sich durch das ständige drehen von mir, die nabelschnur um den hals meines babys legen und gefährden?

Danke für eine Antwort
Liebe Grüße

Antwort vom 05.01.2013

Durch Ihr Drehen udn wenden, selbst wenn Sie Purzelbäume schlagen würden, kann es nicht geschehen, dass sich die Nabelschnur des Kindes irgendwo rumwickelt. Das Wasserpolster, in dem Ihr Kind liegt, verhindert das. Dazu muss sich das Baby schon selber drehen. sie können sich solange drehen, bis Sie eine günstige Schlafhaltung gefunden haben - dabei können auch verschiedene Kissen zur Lagerung helfen, außerdem frische Luft im Schlafzimmer und ein Becher Melissentee abends vor dem Schlafengehen. Weiterhin Gute Nächte für Sie!

24
Kommentare zu "Ist nächtliches Drehen gefährlich für das Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: