Themenbereich: Stillprobleme

"beisst beim Stillen, ausserdem sehr erkältet"

Anonym

Frage vom 27.01.2013

Hallo,
Unser Sohn (8 Monate) ist bislang voll gestillt worden. Aktuell war der Kleine krank und die Nase war vollkommen zu. Wir haben Ihm mit einer Spritze Muttermilch gegeben. Heute hat er auch Muttermilch aus der Flasche getrunken. Beim Versuch Ihn anzulegen, beißt er mir in die Brustwarze (6 Zähne), so dass ich vor Schreck und Schmerz immer kurz aufschreien muss. Die Nase wird besser, aber er lässt sich nicht mehr anlegen bzw. beißt in die Brust. Was kann ich tun, damit er wieder normal an der Brust trinkt? Vorab danke für die Antwort!

Antwort vom 28.01.2013

Hallo!
Ich kann Ihnen mit einigen Tipps helfen bzgl. des Beissens. Das Ihr Sohn die Brust auch verweigert, kann mit dem Beissen zusammenhängen, muss aber nicht. Mit etwas Beobachtung und Rückschlüssen lässt sich meistens der Moment herausfinden, wann die Kinder beissen würden. Oftmals ist das kurz vor dem Stillende, wenn sie nicht mehr so durchgehend Saugen und die Milch auch langsamer fliesst. Vielfach nehmen die Kinder Kontakt auf zu der Mutter, schauen in die Augen/Gesicht oder fangen an zu spielen (mit der Bewegung, der anderen Brust etc....). Für diesen Moment sollten Sie Ihren Finger bereit halten, um damit den Biss aufzuhalten, oder auch das Kinn herunterzudrücken oder Ihr Kind von vornherein wegziehen. Dann ist es wichtig, nach dem immer gleich Schema vorzugehen: Kind ruhig und entschlossen vor sich hinzusetzen, laut und deutlich „nein, stop, lass das, das tut Mami weh“ o.a. sagen und das Kind nicht gleich wieder an die Brust legen. Leider reagieren manche Kinder mit einer Brustverweigerung auch, wenn die Mutter sehr deutlich ihren Schrecken und den Schmerz gezeigt haben. Veständlich!!!!, aber manchmal bringt es die Kleinen in Panik. Manchen Kindern hilft der Beissring vorher zum Draufrumkauen. Für ein Kind, dass die Nase völlig zugeschwollen oder mit Sekret hat, braucht es eine Position, die dringend die Nase frei hält. Z.B. auch nicht die Brust mit den Fingern von der Nase wegdrücken, sondern den Po ranziehen oder z.B. den Fussballergriff ausprobieren; da liegt fast immer die Nase frei. Wenn Ihr Sohn jetzt eine heftige Erkältung hatte, kann es gut sein, dass sich auch zum Ohr hin Sekret angesammelt hat und nur schwer abfliesst. Das macht Ohrenschmerzen, Druck in den Ohren und lässt den Kiefer schmerzen. Alles mögliche Gründe für das Beissen als Schmerzausgleich. Hoffe, einiges funktioniert an Infos, gute Besserung, Inken Hesse, Hebamme

31
Kommentare zu "beisst beim Stillen, ausserdem sehr erkältet"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: