Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Kreislaufstörung bei Bergwanderung- kann das dem Baby geschadet haben?"

Anonym

Frage vom 29.06.2014

Hallo!
Ich bin heute 10+6 ssw. Erst am Freitag war ich bei meiner Frauenärztin - es war alles in Ordnung.
Heute habe ich eine Wanderung unternommen. Als es dann einen sonnigen Hang steil bergauf ging bekam ich plötzlich Ohrensausen und mir wurde schwarz vor Augen. Ich habe mich sofort hingesetzt und etwas getrunken. Die Überanstrengung war nach zwei Minuten vorbei und wir haben nach kurzer Rast die Wanderung etwas langsamer fortgesetzt.
Am Nachmittag habe ich mich ausgeruht und ich fühle mich gut - habe keinerlei Beschwerden. Trotzdem frage ich mich ob die Anstrengung dem Baby geschadet haben könnte? Muss ich mir Sorgen machen?
Danke schon im Voraus für ihre Antwort.

Antwort vom 02.07.2014

Hallo,

ich denke nicht, daß irgendetwas passiert ist.
Sie haben ja sofort und gut reagiert.
Ihr Körper muß im Moment riesige Umstellungen hinbekommen, da kann dann schon mal Hitze plus Anstrengung zu viel sein.
Aber ich würde deswegen das Wandern nicht aufhören, das ist eine wunderbare Art in Bewegung und an der frischen Luft zu sein, nur nehmen Sie halt einen Gang heraus, dann wird alles gut.

Viele Grüße und viel Glück.
Diekmann

1
Kommentare zu "Kreislaufstörung bei Bergwanderung- kann das dem Baby geschadet haben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: