Themenbereich: Schwangerschaft

"Abstillen in erneuter Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 24.11.2014

Hallo! Ich hebe eine 17 Monaten alte Tochter die abends und in der Nacht noch gestillt wird. Ich bin in der 14 Woche schwanger mit Zwillingen. Muss ich abstillen um eine Frühgeburt zu vermeiden? Wenn ja, wie schafge ivh das abstillen da meine Tochter nur am weinen ist wenn sie nicht hestillt wird und weder Flasche noch Schnuller nimmt.

Antwort vom 26.11.2014

Hallo!
Ihre Fragen sind nicht im ganzen Umfang zu beantworten. Stillen und die Gebärmutterkontraktionen, die dabei verursacht werden, gefährden normalerweise nicht das Ungeborene und die Schwangerschaft. Gleichzeitig gibt es einige Besonderheiten, die ein erhöhtes Risiko darstellen, eine Fehlgeburt zu erleiden. Dazu gehört auch eine Zwillingsschwangerschaft. Ich empfehle Ihnen u.a. folgende Internetseite, um sich umfangreicher zu informieren und verschiedene Seiten zu beleuchten: www.lalecheleague.org/nb/nbjanfeb08p32.html. Die Gedanken zum Abstillen, die auf dieser Seite beschrieben werden, sind auch wichtig für Sie zu durchdenken. Wie geht es Ihnen also aktuell mit dem Stillen, wie sehr können Sie diese Zeit mit Ihrer Tochter genießen oder, im Gegenteil, finden Sie das Stillen mühsam und schwierig? Um das Abstillen auch wirklich konsequent zu erreichen, muss Ihre Entscheidung sicher und deutlich sein, insbesondere Ihrem Kind gegenüber. Abstillen zu diesem Zeitpunkt wird vielleicht noch lange ein zwiegespaltenes Gefühl bedeuten, aber es gibt keinen Königsweg, um das Abstillen für beide Seiten optimal zu machen. Gedanklich sollte Abstillen dann aber ein "ich traue Dir das zu ohne Stillen…" sein statt ein Gefühl der Zumutung zu bleiben. Sie könnten evtl. Schritt für Schritt vorgehen und die "Stillzeit" als erstes weglassen, die Ihnen im Vergleich am "Einfachsten" vorkommt. Das Ziel ist, dass Sie die "Stillbedürfnis" Ihrer Tochter durch eine andere Form der Begleitung, sprich z.B. Nähe, Körperkontakt, Zeit o.a. ersetzen. Der Partner kann hier eine sehr wichtige Rolle einnehmen und für die Unterstützung sorgen, die auch unerläßlich wichtig wird nach der Geburt Ihrer ungeborenen Kinder. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

1
Kommentare zu "Abstillen in erneuter Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: