Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"versch. Beschwerden und fraglich schwanger?"

Muckelprincess
Gelegenheitsclubber (3 Posts)

Frage vom 06.02.2015

hy
ich brauche mal einen dringenden Rat, denn ich habe die vermutung schwanger zu sein, ich bin 29 und ja mein freund und ich würden gerne nachwuchs haben... nun habe ich seit 3 wochen unterleibziehen, meine brüste sind extrem empfindlich und leicht geschwollen mir ist seit zwei wochen schlecht...diese übelkeit zieht sich von morgens bis abend hin und her, mein gyn hatte letzte woche dienstag einen ultraschall gemacht und nur eine hochaufgebaute schleimhaut gesehen, daraufhin hat er mir clormadinon verschrieben welches ich 12 tage nehmen soll....habe jetzt noch 4 tabletten... er meinte davon gehen meine beschwerden wech, aber pustekuchen .... er meinte weil ja der urintest negativ war das keine SS vorliegt, wobei mir zu dem zeitpunkt klar was das es viel zu früh für einen test ist... da ich freitag letzter woche erst meine regel hätte bekommen müssen, nun meinem freund habe ich noch garnix erzählt... weil ich ihn nicht unnötig mit verdachten nerven will...aber er hat mir gestern mitgeteilt das er findet das ich mich verändere, ich rieche anders, bzw intensiver auch im intimbereich sagt er..was er angenehm findet, und mein brüste fühlen sich anders an..wie anders kann er nicht erklären...

nunja ich habe seit jetzt knap drei wochen deutlich erhöhten ausfluss..was ich von mir nicht kenne,, er ist mal fester und mal flüssig dann durchsichtig und dann wieder so weislich gelblich.... ich weis mir keinen rat mehr habe jetzt schon ne menge urintests verballert.. aber alle negativ ich versteh meinen körper nicht und diese beschwerden rauben mir seit dieser zeit die nerven....bitte bitte gebt mir einen rat irgendwas...was kann ich machen?? abwann sieht man wenn es ne ss ist was im ultraschall??

einen bluttest wollte mein arzt nicht machen weil er meint das kostet zu viel geld

Antwort vom 08.02.2015

Für die Veränderungen, die Ihr Partner an Ihnen wahrnimmt, kann die Einnahme von Chlormaindon verantwortlich sein. Wenn Sie die Tabletten wieder absetzen, müsste eigentlich auch die Periode kommen - oder eben auch nicht, aber vorher macht ein Test vermutlich wenig Sinn.
Sollte trotz Absetzen des Medikaments der Ausfluss und die anderen Beschwerden weiter bestehen trotz neg. Schw.-Test, sollten Sie auf alle Fälle nochmal zum Arzt gehen, Ausfluss kann immer auch ein Zeichen einer Infektion sein.
Leider kann ich nicht mehr dazu sagen - ich hoffe, dass es Ihnen bald wieder besser geht! Alles Gute!

0
Kommentare zu "versch. Beschwerden und fraglich schwanger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: