Themenbereich: Gesundheit

"Besondere Hygienemaßnahmen im Umgang mit Hunden und Schafen?"

Anonym

Frage vom 06.06.2015

Hallo!

Wir haben drei Hunde und haben eine große Schafweide hinter unserem Haus. Wenn wir mit unseren Hunden gassi gehen fürt unser Weg über diese stark beweidete Wiese und sie toben und spielen auch oft darauf herum.

Nun bin ich in der 22. Woche schwanger und mache mir Sorgen wegen Listeriose oder anderen Krankheiten, die durch den Kot der Schafe, über unsere Hunde auf mich und Baby übertragen werden könnten.

Unsere Hunde leben im Haus und springen manchmal - auch wenn wir das nicht mögen, halt doch ins Bett und auf den Sofa.

Besteht die Gefahr, dass Krankheiten durch Kotreste der Schafe, die evtl. noch an den Pfoten der Hunde haften Krankheiten auf uns übertragen können oder sterben diese Erreger nach gewisser Zeit außerhalb des Körpers ab?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 09.06.2015

Nach Information des Robert-Koch-Institutes erfolgt die Infektion mit Listerien über den Magen-Darm-Trakt. Kritisch sind also infizierte Lebensmittel (z B rohes Fleisch, ungewaschener Salat etc). Ich gehe davon aus, dass Sie sich nach dem Kontakt mit den Tieren od auch deren Ausscheidungen die Hände waschen, bevor Sie wieder Lebensmittel anfassen/ zubereiten, so dass die Gefahren, die von den Tieren bzw vom Sofa, auf dem auch mal der Hund sitzt, nach meiner Einschätzung nicht sehr groß ist und dass man mit den "ganz normalen" hygienischen Maßnahmen angemessen geschützt ist. Sicherheitshalber können Sie aber nochmal Ihren Arzt/ Ärztin fragen, ob sie besondere Schutzmaßnahmen für erforderlich hält. Alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Besondere Hygienemaßnahmen im Umgang mit Hunden und Schafen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: