Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Wie kann ich den Zeitraum der Befruchtung optimieren?"

Anonym

Frage vom 02.03.2016

Hallo,
meine Frage ist etwas ungewöhnlich. Wir haben schon ein dreijähriges Kind und aufgrund meiner beruflichen Situation wäre es notwendig, einen möglichen Geburtstermin für ein zweites Kind nicht dem Zufall zu überlassen.
Es gibt leider nur einen Korridor von zwei, maximal drei Monaten (Jan, Feb, März 2017), in dem wir ein Kind bekommen könnten.
Jetzt haben wir sehr kurzfristig entschlossen, dass wir es gerne versuchen würden, ich nehme aber noch die Pille (Maxim) und habe im neuen Blister erst 7 Stück genommen. Macht es Sinn, die Pille direkt abzusetzen oder den Blister noch zu beenden? Je länger ich sie nehme, desto kürzer ist der Zeitraum der möglichen Empfängnis, allerdings habe ich Angst, dass mein Zyklus durch das sofortige Absetzen total durcheinander ist.
Beim ersten Kind hat es, ohne konkret auf irgendetwas zu achten, direkt nach Absetzen der Pille geklappt, allerdings hatte ich damals auch die Packung komplett bis zum Ende genommen.
Wie sinnvoll ist in dem Fall der Einsatz eines Obulationstests um meinen Eisprung herauszufinden und muss ich diesen dann am besten täglich anwenden, um den Eisprung zuverlässig herauszufinden?

Antwort vom 03.03.2016

Hallo, auch wenn Sie nur ein enges Zeitfenster zu haben glauben: letztendlich sind Sie auf den Zufall angewiesen. Es wäre günstiger, wenn Sie die Pckung noch zu Ende nehmen. Ansonsten haben Sie eventuelle eine Abbruchblutung beim Absetzen der Pille und kommen durcheinander. Ovulationstests bringen direkt nach dem Absetzen der Pille nicht viel, da der Eisprung in den ersten Zyklen nicht gut berechenbar ist. Sinnvoll wäre regelmäßiger GV (z.B. alle drei Tage) und es möglichst lustvoll drauf ankommen lassen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Monika Selow

0
Kommentare zu "Wie kann ich den Zeitraum der Befruchtung optimieren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: