My Babyclub.de
Angstzustände

Antworten Zur neuesten Antwort

  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Eintrag vom 03.09.2006 17:30
    Ich habe grad mal wieder meine dollen 5-Minuten, in denen ich mir schon wieder mega Horrorgedanken über die Geburt mache... Da kommen so doofe Gedanken wie - wer macht zu Hause sauber, wenn mir dort (zB im Bett) die Fruchtblase platzt (vielleicht ne Unterlage auf die Matratze drauflegen?), hat man noch Zeit für den Einlauf, wenn nicht, wie peinlich! Was, wenn man man krumm und schief wieder zugenäht wird, Wochenfluss - ewig mit fetten Windeleinlagen rumlaufen?? Ich weiß, ihr habt mir schon viele liebe Ratschläge gegeben, aber momentan habe ich wieder so ein Duchhänger.. Habt ihr denn gar keine Angst vor der Geburt????
    Antwort
  • ang-wolfrum@web.de
    Powerclubber (57 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2006 20:38
    Hallo Schlumpfine, kann Deine Gedanken gut verstehen - geht mir bisweilen auch so. Aber da ich schon seit Monaten recht viel Schmerzen habe, die nun gegen Ende überhaupt nicht mehr aufhören, denkt man irgendwann nur noch - hauptsache endlich wieder Ruhe. Danach kann man alles wieder i.O. bringen. Manche Frauen haben ja cuh das Glück, dass sie zwischen den Wehen fast beschwerdefrei sind, die können noch ein paar Sachen wursteln. Wäre mir natürlich auch lieber, einigermassen alles sauber zu hinterlassen, weil nochdazu Bekannte kommen um unseren Hund zu versorgen. Aber ich denke, wenn s richtig losgeht, will man einfach nur noch alles hinter sich haben u. das Baby sehen - nach einem die Sindflut. Wenn es zum Einlauf übrigens nicht mehr reicht, dürfte der Kopf schon zu weit sein, als das da noch viel kommt. Ob s nachher so kommt - wir werden es ja sehen ;-))) Aber Deine Ängste verstehe ich gut!!! Liebe Grüsse Angelika
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2006 20:50
    Deine Gedanken kann ich auch gut nachenpfinden, ich war ganz genauso so. Aber wie Missi schon sagt zum Ende der SS macht man sich darüber immer weniger Gedanken wie die Wohnung aussieht oder die Matratze ein paar Tropfen abbekommen könnte... man ist dann froh wenns endlich losgehen würde. Und das mit dem Einlauf, mach dir keine Sorgen die SChwestern und Hebammen und Ärzte haben schon etwas ganz anderes gesehen und ausserdem wirst du davon sowieso gar nichts mitbekommen wenn du in den Presswehen bist. Achso meine Blase ist auch im Bett gesprungen und es ist nichts ins Bett gegangen, hatte es irgendwie im schlaf bemerkt.
    Antwort
  • oggy7@web.de
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2006 12:59
    Hallo, kann Dich gut verstehen, aber wie bei den anderen hier, war es bei mir auch so, dass mein einziger Wunsch am Ende der, es möge endlich losgehen.
    Meine Blase ist auch im Bett gesprungen und es ist nichts nass geworden, irgendwie bin ich aufgewacht.
    Meine Kaiserschnittnaht wurde übrigens gerade und sauber genäht.
    Wenn Dein Baby erstmal da ist sind Dir dann auch die dicken Einlagen egal, bei mir war´s jedenfalls so.
    Es wird auch sicher kaum eine Frau geben, die keine Angst vor der Geburt hat, aber wenn´s losgeht, ist die einfach weg und man konzetriert sich auf den Moment.
    Also, alles Gute und Liebe Grüße
    Daniela
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2006 21:49
    @Lieb von euch mich aufzumuntern - manchmal habe ich voll den Durchhänger und mache mir über alles Sorgen. Auch über so "banale" Sachen wie "wie hinterlasse ich den Haushalt", "macht mein Mann zu hause Chaos", "krieg ich das mit der geburt hin", "wie schaffe ich das mit dem baby, mache ich alles falsch, lasse ich es fallen, füttere ich falsch und und und"... Manchmal sind diese Gedanken voll erschreckend; gestern abend im bett musste ich voll weinen, weil ich Angst habe, mein Mann könne mir später sagen "was machst du eigentlich den ganzen tag, warum ist das Essen nicht fertig"... Und dass, obwohl ich einen sehr lieben Partner habe.. Aber vielleicht sind das ja auch die Hormone....
    Antwort
  • ang-wolfrum@web.de
    Powerclubber (57 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 00:13
    Also bei mir war das am Anfang auch ganz schlimm, sowohl die Angst, als auch das Heulen. Hat wohl wirklich mit den Hormonen zu tun, denn jetzt gegen Ende geht es mir wieder genauso... Zum Glück ist mein Mann auch ein Goldstück u. trägt alles total mit. Also Du siehst, Du bist wirklich nicht allein mit dem Problem. Und vor der Geburt habe ich auch immer noch dolle Angst (eher schon Panik), obwohl ich auch nun endlich alles hinter mir haben will. Man ist schon in einer komischen Stimmung während dieser Zeit. Sie ist total wechselhaft u. bisweilen unberechenbar. Bin echt froh, wenn ich wieder "normal ticke" ;-))) Liebe Grüsse Angelika
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 14:07
    Hey, mach dich nicht so verrückt. Ich habe garkeinen Einlauf bekommen. Meine größte Sorge war es das es aus allen Löchern kommt. Aber es kam nix. Und wenn bekommst du es nicht mit oder aber es ist dir in der Situation sowieso egal. Und auch nicht jede Frau wird genäht. Gut die schicken windeleinlagen ( die in dieser Zeit eher nem Surfbrett ähneln) wirst du wohl brauchen. Aber ich hatte das nicht so lange und wenn du dann wieder daheim bist kannst du dich eh anders bewegen.. LG
    Antwort
  • th.wintermeyer@t-online.de
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 14:11
    Ach so, klar hatte ich angst und war auch froh als alles vorbei war. Aber jede erlebt s anders und ich hatte keine so schlimme Geburt. Und die Stimmung im Kreissaal war auch sehr schön. Denke das hat schon was ausgemacht.
    Antwort
  • nicole_hunziger@web.de
    Superclubber (221 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 15:44
    Schlumpfine deine Gedanken und Gefühle sind wirklich total normal und ich sag dir wenn dein Mäuschen da ist werden deine Angste auch noch da sein. Mein Kleiner wird nun in 2 Wochen 1 Jahr alt, doch noch immer kommen die Ängste Situationsbedingt. Aber überwiegend sind es deine Hormone das dir zum heulen zumute ist und du dich manchmal überfordert fühlst mit der Situation hat aber sicher jeder irgendwie durch und wenn es dir wieder im Kopf spuckt schreib einfach alles hier rein und wir muntern dich dann wieder auf ;o)))
    LG Nicky
    Antwort
  • christiane.herbst@web.de
    Superclubber (199 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2006 18:25
    :-) Ihr seid echt Gold wert... Schön, dass ich nicht ganz alleine mit meinen Ä ngsten dastehe. das Komische ist ja auch, dass ich oft einen Tag später wieder ganz anders ticke, und dann irgendwann später wieder vor Kummer die Tränen kullern-schon seltsam. Auf jeden Fall muss man da wohl durch, und ich muss mir halt sagen, alles wird gut, man wird die Situation schon meistern. Heute tat es so gut, mit einer Kollegin zu sprechen, die vor 3 monaten entbunden hat. Die hat mir auch Mut gemacht und mir gesagt, ich soll nicht so viele Bücher wälzen, irgendwie klappt das alles schon. Puh, da macht man wa smit. Aber Hauptsache, man freut sich auf den Nachwuchs.... Lieben Gruß!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.