My Babyclub.de
Er steht nicht zu mir und dem Kind

Antworten Zur neuesten Antwort

  • gitanes
    Superclubber (196 Posts)
    Eintrag vom 07.12.2008 10:37
    Also, ertsmal tut es mir sehr leid dass du in so einer Situation steckst.
    Ich hab überhaupt keine Ahnung wie man es in so offensichtlich ungeklärten und chaotischen Verhältnissen darauf anlegen kann schwanger zu werden, aber das steht ja jetzt eh nicht mehr zur Diskussion.
    An deiner Stelle würde ich mich von diesem Mann trennen.
    Dann wird dein Herz und dein Leben irgendwann frei sein für einen wirklichen Mann und einen wirklichen Vater für dein Kind.
    Deshalb kann er ja trotzdem Kontakt zu seinem Kind haben, er ist schließlich der Vater. Das würde ich niemals in Frage stellen und ihn damit auch niemals versuchen zu erpressen.
    Selbst wenn er irgendwann "beichtet" dass ihr zusammen seid und ein Kind erwaretet, ist er, so wie es sich anhört, nicht in der psychischen Verfassung um eine Familie mit dir zu gründen.
    Mit einem Kind braucht man einen Partner auf den man sich zu 150% verlassen kann. Und so hört sich das für mich nicht an.

    Entschuldige meine klaren Worte aber das ist meine Meinung dazu.
    Ich dir und dem Zwerg alles alles Gute.

    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 07.12.2008 11:02
    Hallo Umbrella,

    die Situation in der du steckst wünscht man echt keinem. Aber auch ich bin der Meinung, trenn dich von ihm, komm selbst zur Ruhe und genieße deine Schwangerschaft. Du wirst später all deine Kraft und Liebe für dein Baby brauchen, verschwende sie nicht.
    Wenn dein "Freund" soweit ist, wird er von alleine auf dich und das Baby zukommen. Dann könnt ihr immer noch einen Neuanfang wagen.
    Aber ich finde, eine solide alleinerziehende Mama ist besser als eine von Anfang an kaputte Familie.

    Klar kann einem dein Freund leidtun, aber mit 25 Jahren sollte er manns genug sein zu wissen was er selbst im Leben will und auch dahinter stehen. Und im Moment sehe ich das bei euch beiden einfach nicht.

    Wie sieht es denn mit deiner Familie aus. Eltern, Geschwister, Verwandten? Ist da jemand der dich während der SS und auch danach unterstützen kann?

    LG
    Tine
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.