My Babyclub.de
völlige frustration

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Carotte
    Juniorclubber (49 Posts)
    Eintrag vom 22.10.2009 16:48
    ich habe mich hier schon lange nicht mehr zu wort gemeldet.

    das hatte einen grund. ich wollte mich von dem kinderwusnch gedanken frei machen, damit ich entspannter an die sache rangehen kann. aber langsam kann ich nicht mehr. 9. ÜZ und wieder meine mens.

    diesen zyklus war es besonders schlimm. nachdem ich dachte dass sich mein zyklus auf 40 tage eingependelt hat, war ich beim 45. tag schon sehr hibbelig. 2 tage drüber habe ich einen test gemacht,der negativ war, aber davon habe ich mich nicht beirren lassen. nun heute der besagte 5. tag drüber kam sie doch noch. ich kann nicht mehr aufhören zu heulen. ich bin nur noch frustriert. ich war mir diesmal wirklich so sicher. drüber, meine brüste taten weh udn ich war schon seit tagen extrem müde.
    alle um mich herum werden schwanger, haben kinder oder sind frisch gebackene mütter. ich bin einfach nur noch am verzweifeln. nächsten monat werde ich das angebot von meinem arzt wahrnehmen mich und meinen freund noch ma gründlich durchchecken lassen. vielleicht kann es ja gar nichts werden.
    vielleicht gibt es ja ein paar von euch, denen es genauso geht. oder einige die doch nach so langer zeit ein happy end hatten. vielleicht haben sie ein paar tipps um zu entspannen, oder tipps die doch zu einer schwangerschaft führen, die ärzte einem nicht sagen.

    würde mich sehr freuen von euren erfahrungen zu hören .
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2009 17:36
    Hallo Carotte,

    komm mal her, ich drück dich ganz fest!
    Die olle Mens ist echt jedes Mal ein Rückschlag. Wenn du was für die Psyche brauchst das dich wieder runterbringt und beruhigt, kann ich dir das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" empfehlen! Vielleicht hilft es dir ja.
    Manchmal muss es keine körperlichen Ursachen haben, dass es nicht klappt. Man setzt sich zu sehr unter Druck, auch wenn man das nicht wahrhaben will.
    Als ich dachte mir gefällt meine momentane Freiheit noch ganz gut hat es auf einmal ganz unverhofft geklappt. Lenkt euch ab, genießt die letzte Zweisamkeit die euch bleibt (wer weiß wie lange noch), trefft euch mit Freunden und macht nur was für euch. Das hilft manchmal wahre Wunder ;-).

    Ich drück dir natürlich weiterhin die Daumen und wünsche dir nur positve Ergebnisse beim Arzt, dass es dann auch bald klappt!

    Grüßle
    Antwort
  • Hibbili81
    Juniorclubber (50 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2009 22:22
    Hallo Carotte,

    ich kann da noch nicht wirklich viel mitreden- sind erst im 3. ÜZ aber auch schon leicht enttäuscht, weil es bei allen anderen um uns herum gleich im 1. oder 2. ÜZ geklappt hat. Wäre glaub ich auch extrem frustriert.
    Wir haben aber auch Freunde, wo sich die Frau auch ziemlich unter Druck gesetzt hat. Bei denen hat es ein ganzes Jahr gedauert, bis sie schwanger geworden ist- als irgendwann der Druck weg war. Und jetzt beim 2. kind ist sie relativ schnell schwanger geworden.
    Ich finde Schneewittchens Beitrag ganz gut. Das hat mit Sicherheit ganz viel mit der Psyche zu tun. Werde das jetzt auch versuchen, mich wieder auf meinen Job, meine Hobbys und meine Freiheiten zu konzentrieren- das ist nicht einfach, vorallem wenn man schon ziemlich drüber war und sich Symptome herbei gewünscht hat-gedanklich eigentlich fast schon schwanger war. war bei mir in diesem Zyklus auch so- habe bestimmt 5 Schwangerschaftstests hinter mir... und dann doch alles für die Katz.

    Drücke uns die Daumen, dass es bald hinhaut!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2009 12:12
    Hallo Carotte
    Das letzte was man in deinem Fall hören möchte ist, dass man sich nicht unter Druck setzen soll...ich weiss, das ist immer nur gut gemeint aber das kann verletzend sein.(obwohl es nichtz ganz falsch ist) Ich kenne deine Situation nur zu gut, da es mir genau so ging...wir haben 3 Jahre lang versucht schwanger zu werden, doch es wollte halt einfach nicht klappen obwohl bei mir und meinem Mann körperléich alles ok war.Und anfangs haben wir uns überhaupt nicht unter Druck gesetzt da wir es einfach haben drauf ankommen lassen...wusste nicht mal wann meine Mens kommen sollte und so...naja, nach 1 Jahr fing ich an mich mal genauer mit meinem Zyklus auseinanderzusetzen und ein weiteres Jahr später fing der "Druck" erst an...ich kann dir leider keinen Tipp geben...ich kann dich vielleicht nur etwas ermutigen, die Hoffnung nicht aufzugeben denn bei uns hat es halt 3 Jahre dedauert bis ich schwanger wurde...als ich die Hioffnung verloren hatte hat es auf einmal einfach so geklappt...und mein Sohn ist jetzt ein Jahr alt.
    BVielleicht könnt ihr euch einfach mal durchchecken lassen, das hilft eventuell beim entspannter werden (wenn nichts auffälliges gefunden wird weiss man halt einfachm, dass es irgendwann soweit sein wird)...und es gibt soviele Paare, die lange auf Nachwuchs warten, du bist echt nicht allein mit deinen Gefühlen und Ängsten...und Frustration, denn es ist echt heftig, wenn man schon so lange wartet und jeden Monat aufs Neue die Hoffnung jedes Mal etwas mehr stirbt.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass auch du bald eine glückliche Schwangere und dann Mutti sein darfst
    LG
    Patricia
    Antwort
  • Carotte
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2009 15:02
    vielen dank für eure lieben worte.

    danke schneewittchen. weiß deine umarmung zu schätzen. ich nehm das nicht als verletztend auf, wenn das "druck"-argument komt. ich weiß es ja selbst. aber es ist einfach nicht so leicht nicht darüber nachzudenken. die letzte 4 ÜZ ging es auch. war entspannt und hab nicht gehofft, vor allem weil noch nicht so ganz klar war wie es weiter geht ob job oder master-studium. jetzt stand es fest und weil jetzt schon so lange nichts passiert ist, hat sich das diesen zyklus bei mir so aufgestaut. hatte gestern einfach den totalen zusammenbruch. und sich von dem gedanken frei zu machen ist nicht sich einfach, wenn man im terminkalender guckt wann man wieder tampons einstecken sollte, oder lauter schwangere und frischgebackene muttis um einen herum sind. die hoffnung stirbt bei mir nie. es gibt kein größeres glück, als die eigene kleine familie. meine feund hat beschlossen spätestens im neuen jahr n arzt aufzusuchen und ich muss nächsten monat sowieso zur vorsorge und werde auf das angebot meines arztes zurückkommen. habe mir jetzt auch diesen "wunder" tee bestellt, von dem hier so viele schon geschwärmt haben. vielleicht geschieht ja wirklich ein kleines wunder.
    ich kenn das patty, am anfang haben wir auch gesagt, dass wir es drauf ankommen lassen. ich möchte mein leben auch nicht nur danach richten zu gucken wann ich fruchtbar bin. noch sträube ich mich gegen fertilitäts-monitor, tempimethode etc. wenn es nicht so sein soll, dann eben nicht. aber die frustration reißt einem doch jedes mal den boden unter den füßen weg. mit jedem tag mehr überfällig schmeißt man seine zweifel über bord und hofft und dann ist die mens doch wieder da. ach das ist doch alles mist. zum glück beginnen bei mir bald die fachkurse und dann habe ich bis ende februar durchgehend mit der uni zu tun. vielleicht lenkt mich das endlich genug ab. aber danke nochmal patty für diese ermunterung. deine geschichte gibt mir hoffnung!

    LG und ein wunderschönes herbstwochenende
    caro
    Antwort
  • jovo
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 31.10.2009 23:35
    Ich kann diese Frustration gut nachvollziehen. Ich hatte im Mai eine Fehlgeburt mit AS in der 12. Woche. Danach sollte ich laut ärztlichem Rat erstmal 3 Monate nicht schwanger werden. Und jetzt wünsche ich mir nichts mehr als endlich (wieder) schwanger zu sein. Dazu kommt aber die Angst, dass eine SChwangerschaft wieder mit einer Fehlgeburt enden könnte.

    Und gerade habe ich auch das Gefühl, dass rund um mich rum ALLE schwanger werden. Und zwar sofort und problemlos. Klar - selektive Wahrnehmung. Aber trotzdem könnte ich immer heulen, wenn mir jemand von seinem Glück erzählt. Und komme mir so gemein und neidisch vor.
    Antwort
  • Carotte
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2009 19:59
    und wieder keimt die hoffnung,

    ach ich hasse mein gefühlsleben. diesen monat habe ich den tollen kindlein-komm-tee getrunken, sowieso folsäure zu mir genommen und ovutests gemacht. wir waren fleißig vor allem um den ES rum. jetzt warte ich auf meine mens oder eben nicht, die wäre am 30.11. dran. ich bin schon wieder so voller hoffnung, dass ich angst hab, dass es auch dieses mal nicht geklappt hat.
    vor allem hatte ich am donnerstag n fa termin. der meinte zu mir, dass ich längst schwanger sein müsste. denn nach nem halben jahr sind laut studien über 90 % der frauen die üben schwanger. ich sollte nun anstreben ovutest per ultraschall und ein spermiogramm für mein schatz anstreben. dass zahle dann aber nicht die kasse. ich bin etwas verunsichert und weiß nicht, ob mein arzt mich vielleicht nur zu kostpieligen behandlungen treiben will.
    hibbelt jemand mit mir?
    LG
    caro
    Antwort
  • shorty
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 21.11.2009 23:05
    HI Carotte

    also bei mein freund und mir war das auch so ich wollte unbedingt schwanger werden und es hat gute 6 monate lang nich geklappt und ich hab mich auch total verrückt gemacht und zwischen durch immer gedacht jaaaa jetzt bist du schwanger,bestimmt!!!hab ein test gemacht und was war negativ :-(
    und dann hab ich das thema baby an den nagel gehangen hab mich gedacht es soll einfach nicht sein allso lassen wir es erstma hab damit "abgeschlossen" und dann hab ich einfach nur so !aus spaß" einen ss-test gemacht weil meine mens.so komisch war und ich hab gedacht mich trifft der schlag "positiv"

    Vll gehst du echt mit zuviel druck an die sache ran
    und nur weil dein Doc sagt nach ein halben jahr solltest du schon schwanger sein würd ich nicht diese kostspieligen untersuchungen nicht machen (erstma noch nicht)
    bei jeder frau ist es halt anders bei der einen geht es schnell bei der anderen dauert es halt ein bissel länger
    mach dir nich so viel stress

    ich wünsch dir ganz doll das du sehr bald schwanger wirst oder es schon bist :-)

    Wünsch dir alles gut

    LIebe grüße Shorty/Carina
    Antwort
  • lillicaos72
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 09:32
    Hallo Carotte!

    Ich würde gerne mit dir hibbeln! Meine Mens müsste am 25.11 kommen, oder eben nicht .Ich trau mich garnicht zu hoffen das es geklappt haben könnte, hab Angst das ich dann zu enttäuscht bin falls es nicht so ist....
    Natürlich hab ich auch irgentwelche Anzeichen...Übelkeit,meine Brüste tun weh, aber da es meine 4.SS wäre weiß ich auch wie es sein müsste und trau mir selbst nicht so recht...
    Meistens habe ich schon so 2-3 Tage vorher Schmierblutungen. Bis jetzt ist davon aber noch nichts zu sehen.

    Ganz liebe Grüße!
    Ich drücke die Daumen das wir am Ende des Monats ein positien SST in der Hand haben

    Nicole
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 10:02
    Hallo Caro,

    ich hab schon die ganze Zeit überlegt, Dir zu schreiben, da Du mir so richtig aus der Seele sprichst. Wir sind in der gleichen Situation, ich habe auch gerade den 10. ÜZ hinter mich gebracht. Erfolglos... Ich wünsche Dir sehr, dass es bei Dir vielleicht diese Runde geklappt haben könnte, aber bei mir persönlich war ich recht schnell pessimistisch und das hat sich ja leider auch bestätigt.

    Wurden bei Dir schonmal die Schilddrüsenwerte überprüft? Ich habe das zum Glück relativ schnell machen lassen und es kam auch promt eine latente Unterfunktion raus, die jetzt eingestellt ist. Mein FA sagte damals, dass es selbst mit einer leichten Unterfunktion nahezu einem 6-er im Lotto gleichkommt, wenn man problemlos schwanger wird.

    Naja, im November war ich jetzt auch wieder zur Kontrolle beim FA und meiner riet mir auch dazu, dass mein Mann mal langsam dran denken sollte sich untersuchen zu lassen. Ovutests mach ich schon seit dem 2. ÜZ und es schaut eigentlich danach aus, als ob bei mir alles in Ordnung wäre. Deshalb muss jetzt erstmal mein Mann zum Doc, bevor bei mir weitergeschaut werden könnte. Denn alles, was jetzt bei der Frau an Untersuchungen noch möglich ist, ist halt wesentlich aufwändiger als ein Spermiogramm beim Mann. Ich muss sagen, dass ich bei meinem FA nicht den Eindruck habe, dass er mir irgendwelche teuren Untersuchungen aufschwatzen will (und daran hätte er ein gutes Interesse, da ich privat versichert bin). Und irgendwie brauch ich das jetzt auch für mein Seelenheil, dass mein Mann mal bei sich schauen lässt, ob alles passt. Nichts ist schlimmer als jeden Monat dieses Hoffen und immer wieder die Enttäuschung. Hab einfach keine Lust, dass dann irgendwann nach zwei Jahren oder so dann festgestellt wird, dass das ständige Gehibbel, die Hoffnung und Enttäuschung völlig für die Katz war, weil veilleicht bei meinem Mann was nicht stimmt. Wenn bei ihm alles in Ordnung ist, dann kann ich glaube ich auch beruhigter noch eine zeitlang einfach so weiterprobieren.
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 10:02
    Hallo Caro,

    ich hab schon die ganze Zeit überlegt, Dir zu schreiben, da Du mir so richtig aus der Seele sprichst. Wir sind in der gleichen Situation, ich habe auch gerade den 10. ÜZ hinter mich gebracht. Erfolglos... Ich wünsche Dir sehr, dass es bei Dir vielleicht diese Runde geklappt haben könnte, aber bei mir persönlich war ich recht schnell pessimistisch und das hat sich ja leider auch bestätigt.

    Wurden bei Dir schonmal die Schilddrüsenwerte überprüft? Ich habe das zum Glück relativ schnell machen lassen und es kam auch promt eine latente Unterfunktion raus, die jetzt eingestellt ist. Mein FA sagte damals, dass es selbst mit einer leichten Unterfunktion nahezu einem 6-er im Lotto gleichkommt, wenn man problemlos schwanger wird.

    Naja, im November war ich jetzt auch wieder zur Kontrolle beim FA und meiner riet mir auch dazu, dass mein Mann mal langsam dran denken sollte sich untersuchen zu lassen. Ovutests mach ich schon seit dem 2. ÜZ und es schaut eigentlich danach aus, als ob bei mir alles in Ordnung wäre. Deshalb muss jetzt erstmal mein Mann zum Doc, bevor bei mir weitergeschaut werden könnte. Denn alles, was jetzt bei der Frau an Untersuchungen noch möglich ist, ist halt wesentlich aufwändiger als ein Spermiogramm beim Mann. Ich muss sagen, dass ich bei meinem FA nicht den Eindruck habe, dass er mir irgendwelche teuren Untersuchungen aufschwatzen will (und daran hätte er ein gutes Interesse, da ich privat versichert bin). Und irgendwie brauch ich das jetzt auch für mein Seelenheil, dass mein Mann mal bei sich schauen lässt, ob alles passt. Nichts ist schlimmer als jeden Monat dieses Hoffen und immer wieder die Enttäuschung. Hab einfach keine Lust, dass dann irgendwann nach zwei Jahren oder so dann festgestellt wird, dass das ständige Gehibbel, die Hoffnung und Enttäuschung völlig für die Katz war, weil veilleicht bei meinem Mann was nicht stimmt. Wenn bei ihm alles in Ordnung ist, dann kann ich glaube ich auch beruhigter noch eine zeitlang einfach so weiterprobieren.
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 10:02
    Hallo Caro,

    ich hab schon die ganze Zeit überlegt, Dir zu schreiben, da Du mir so richtig aus der Seele sprichst. Wir sind in der gleichen Situation, ich habe auch gerade den 10. ÜZ hinter mich gebracht. Erfolglos... Ich wünsche Dir sehr, dass es bei Dir vielleicht diese Runde geklappt haben könnte, aber bei mir persönlich war ich recht schnell pessimistisch und das hat sich ja leider auch bestätigt.

    Wurden bei Dir schonmal die Schilddrüsenwerte überprüft? Ich habe das zum Glück relativ schnell machen lassen und es kam auch promt eine latente Unterfunktion raus, die jetzt eingestellt ist. Mein FA sagte damals, dass es selbst mit einer leichten Unterfunktion nahezu einem 6-er im Lotto gleichkommt, wenn man problemlos schwanger wird.

    Naja, im November war ich jetzt auch wieder zur Kontrolle beim FA und meiner riet mir auch dazu, dass mein Mann mal langsam dran denken sollte sich untersuchen zu lassen. Ovutests mach ich schon seit dem 2. ÜZ und es schaut eigentlich danach aus, als ob bei mir alles in Ordnung wäre. Deshalb muss jetzt erstmal mein Mann zum Doc, bevor bei mir weitergeschaut werden könnte. Denn alles, was jetzt bei der Frau an Untersuchungen noch möglich ist, ist halt wesentlich aufwändiger als ein Spermiogramm beim Mann. Ich muss sagen, dass ich bei meinem FA nicht den Eindruck habe, dass er mir irgendwelche teuren Untersuchungen aufschwatzen will (und daran hätte er ein gutes Interesse, da ich privat versichert bin). Und irgendwie brauch ich das jetzt auch für mein Seelenheil, dass mein Mann mal bei sich schauen lässt, ob alles passt. Nichts ist schlimmer als jeden Monat dieses Hoffen und immer wieder die Enttäuschung. Hab einfach keine Lust, dass dann irgendwann nach zwei Jahren oder so dann festgestellt wird, dass das ständige Gehibbel, die Hoffnung und Enttäuschung völlig für die Katz war, weil veilleicht bei meinem Mann was nicht stimmt. Wenn bei ihm alles in Ordnung ist, dann kann ich glaube ich auch beruhigter noch eine zeitlang einfach so weiterprobieren.
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 10:04
    Huch, wieso kommt die Antwort denn jetzt gleich drei mal?! Sorry, bin mir keiner Schuld bewusst.
    Antwort
  • Carotte
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 18:07
    Danke Mona,

    ja das mit dem Spermiogramm habe ich bei meinem Freund auch schon angesprochen und er meinte dass wir das im neuen Jahr in Angriff nehmen, falls es bis dahin noch nicht geschnackelt hat. Meine Schilddrüse hat mein Arzt noch nie untersucht. da ich meinem jetzigen arzt nach dem letzten besuch nicht mehr so vertraue, werde ich wechseln. meine freundin meinte ich solle ihren arzt mal probieren. alles ist besser als ein ruppiger arzt, der einen unter druck setzt um einen zu behandlungen zu treiben. danke für den tipp mit der schilddrüse. das werde ich mal abchecken lassen, falls es diesen zyklus nicht geklappt haben sollte.
    einerseits bin ich froh, dass ich mit meinem problem nicht allein bin, anderseits tut es mir unendlich leid, dass du auch zyklus für zyklus leiden musst. es ist schwer den mut nicht zu verlieren. man fühlt sich wirklich alleingelassen, wenn der herzenswunsch nicht in erfüllung geht. -never give up hope! -

    uih ja nicole, wenn du schon mutti bist, hattest du ja schon echte anzeichen und kennst die. bei mir ist es das absolute rätselraten. also ich habe eigentlich kaum anzeichen. das einzige war in den letzten paar tagen son druck im unterleib, aber der is weg und ich hab blähungen. außerdem hab ich das gefühl mehr hunger zu haben. aber das kann durchaus pms sein. also ich schwebe immer so zwischen hoffen und bangen. ich hab angst mir die sachen einzubilden. aber wenigstens weißt du dass du ss werden kannst, da es ja schon ein paar mal geklappt hat. das ist schon mal gut.
    also ich hibbel mit dir mit, aber nicht zu doll :-)

    LG
    caro
    Antwort
  • lillicaos72
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 22.11.2009 20:09
    Ja, Caro, das stimmt. Trotzdem bin ich mir nicht sicher ob ich mir das nicht nur einbilde..... Das ist ja bei jeder SS ein bißchen anders.
    Bei meiner vorletzten SS hat es fast 2 Jahre gedauert bis es endlich geklappt hat.... Ich hoffe es geht jetzt schneller...
    Blähungen habe ich auch ..total schlimm sogar, obwohl ich schon aufpasse was ich esse.....

    Lg
    Nicole
    Antwort
  • Carotte
    Juniorclubber (49 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2009 09:42
    so ihr lieben,

    bei mir hats sichs wieder ausgehibbelt. früher als erwartet war sie da die mens. ich war ja schon etwas pessimistisch. zum glück, sonst wäre das loch, in das ich heute morgen seelisch gefallen bin, noch viel größer gewesen. ich hab es ja geahnt, weil der gedanke schwanger zu sein, langsam sehr unwirklich wird. zum glück ist mein freund einfach toll. er baut mich auf und macht mir mut. ich hab mir vorgenommen noch diesen monat zum arzt zu gehen und meine schilddrüse untersuchen zu lassen. vielleicht frag ich auch gleich mal nach mönchspfeffer oder so. denn für die untersuchung ob ich wirklich einen eisprung habe, habe ich leider bis märz keine zeit ( da man da ja meherere tage hinter einander zum ultraschall muss) und ich bis märz mit kursen in der uni begraben bin. vielleicht schafft das auch mal die nötige ablenkung. ich drück euch weiterhin ganz kräftig meine daumen!

    viele liebe grüße
    Antwort
  • sessi
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2009 11:20
    hallo versuch seit meine letzten fehlgeburt im Febuar wieder schwanger zu werdennklammere mich auch an jeder strohhalm und meistens ohne erfolg ! deswegen weiß ich wie du dich fühlst Carotte .Ich bilde mir laufend anzeichen ein hoffe und bange der Tiefschlag kommt dann meistens bald ! Bin am 28.11.2009 mit meiner Periode dran also heute überlege was ich tun soll test ja nein das macht ein total fertig ! liebe grüße steffi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.