My Babyclub.de
Kinderwunsch bei Männern

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Eintrag vom 10.09.2010 20:52
    Hallo,

    ich möchte mal nicht die Männer außer Acht lassen. Wie sehr drücken eure Männer ihren Kinderwunsch aus? Wie bereiten sie sich darauf vor? Lassen sie sich auch durchchecken, nachimpfen oder sonstiges?

    Gruß
    PrinzessinL
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2010 09:49
    Also wenn ich mal meinen Freund beschrieben soll...
    Er frragt schon nach wenn ich beim Arzt war, z.B. wegen ultraschall oder schilddrüse,. Jetzt sind wir da gerade bei und haben am 18 also nächste woche zusammen ein Beratungsgespräch bei einm urologen. Das kennen wiir aber schon denn wir waren schon mal soweit doch der wollte richtig geld von uns haben.
    Den Termin habe ich aber gemacht, auch die Überweisung holen. Das fand er komisch, Aber ich denke mir er wird beii den Untersuchungen noch genug machen müssen.
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2010 12:48
    Uh, ich glaube, zum Urologen würde ich meinen nicht kriegen, es sei denn, es würde sich herausstellen, dass das Problem bei ihm liegt. Liegt ein konkretes Problem vor oder ist das eher Vorsichtsmaßnahme?
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2010 12:54
    Wir wollen alles abgeklärt wissen und ich denke die Männer müssen auch ihren Teil dazu beitragen. Sonst bringt es nichts nur den Fehler bei dir zu suchen
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2010 12:56
    Ach so. Das einzige wozu ich meinen Mann bekommen habe, war mal Vitamine zu nehmen, aber nur, weil ich ihm gesagt habe, das verbessere die Spermienqualität ;-)
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 10:02
    wenn dieses blöde spermiogramm nicht so teuer wäre, würde meiner auch zum Urologen gehen >.<

    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 10:11
    Wie viel kostet ein Spermiogramm denn eigentlich?
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 11:11
    Ein Problem haben wir ja nicht, wir stehen ja quasi erst in den Startlöchern und legen erst in 2011 mit dem Üben los. Ich habe schon vor einem Jahr die Pille abgesetzt, weil ich die Hormone nicht mehr wollte und auch um zu prüfen, ob mit mir alles stimmt. Ich habe auch einen perfekten Zyklus mit ES und ausreichender Hochlage. Natürlich ist das keine Garantie für ein SS.

    Nur bei meinem Mann habe ich das Gefühl, er hat Angst, es könnte evtl. nicht klappen. Und aus dem Bekanntenkreis hört man von vielen, dass es nicht geschehen will. Daher sagt er immer, wir sollten es jetzt schon probieren, was ist, wenn es nicht klappt und wir künstliche Hilfe brauchen und das dann Jahre dauert. Obwohl keinerlei gesundheitliche Bedenken bei ihm vorliegen. Ich für meine Seite denke - wenn es direkt beim ersten Mal klappen sollte (okay, geringe Chance), dann wäre es schlecht, weil ich erst im Februar einen Festvertrag bekomme. Das sieht gut aus, man muss aber nicht Öl ins Feuer gießen, indem der AG nachher erfährt, man war schon SS.

    Er macht mich fast wahnsinig damit.
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 11:20
    macht euch locker!

    klar gibt es immer fälle, wo es nicht klappt, aufgrund eines schlechten spermiogramms oder irgendeines anderen problemes, aber bei den allermeisten klappt es doch früher oder später (das sieht man doch auch wenn man die besetzung der hibbelrunden sieht).

    ich würd jetzt erstmal nicht davon ausgehen dass ihr so ein fall seid und die sache ganz ruhig und gelassen angehen.

    wenn du erst im feb 2011 deinen festvertrag bekommst, tätest du das sicher nicht wenn du schwanger wirst.
    ich weiss den 100% richtigen zeitpunkt gibt es für eine schwangerschaft nicht (wenn man selbst im berufsleben steht), aber vielleicht macht es in dem fall wirklich sinn noch die paar monate zu warten und dann loszulegen wenn du das begehrte papier in den händen hälst!

    würd mir da jetzt im vorfeld net so viele gedanken machen. wenn dir das mit dem vertrag wichtig ist, dann warte und leg dann los. und dass bei irgendeinem was net in ordnung sein könnte ist doch eh spekulation, genauso kanns sein dass es im 1. versuch klappt. und wenn das so ist, dann kannst dich vielleicht gar nicht richtig drüber freuen, weil du dir denkst "toll, jetzt hab ich keinen festvertrag".

    lasst die dinge auf euch zukommen, ihr seid auch noch net ende 30 (also du zumindest, bei deinem mann k.a. ;) ) da kommts auf die paar monate bis februar nun wirklich nicht an.

    viel erfolg bei eurem wunschbaby 2011 ;)

    lg xenaka
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 11:45
    Ich bin da ja relativ locker, weiß eben nur nicht, woher die Angst bei meinem Mann kommt. Haben zwar mal drüber geredet. Hauptsächlich hat er Angst zu alt zu sein. Er ist 36. Und wenn es dann nicht so schnell klappt, hat er Angst schon an die 40 zu gehen. Dann rechnet er ständig, wie alt er wäre, wenn das Kind 6, 10 oder 20 ist. Seit Vater ist mit 63 topfit, seine Großväter sind allerdings alle sehr früh gestorben, z.B. mit 55.
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 11:47
    vielleicht beruhigt es ihn, wenn er jetzt schon einen termin beim urologen macht und sich untersuchen lässt? damit er die bestätigung hat, dass alles ok ist bei ihm?
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 11:53
    Oh, ich glaube, bevor der zum Urologen gehen würde, müsste die Welt untergehen. Ich glaube, das hat für ihn gleich den Beigeschmack von "ich habe ein Spermien-Problem".

    Ich glaube, das ist nur so eine irrationale Angst. Ich probiere es einfach mal, ihm die Themen gesunde Ernährung, weniger Kaffee, schön mal alles nachimpfen lassen, Check-up beim Hausarzt etc. Ist ja per se gut für ihn. Dann ist er vielleicht beschäftigt und das überbrückt die Zeit. Vielleicht ist das wie bei kleinen Kindern mit Weihnachten. Sozusagen der persönliche KiWu-Adventskalender.
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 12:02
    wenn er net zum urologen will, dann würd ich ihn wirklich bis zum zeitpunkt "beschäftigen", wie du beschreibst :)

    wenn seine angst, evtl. kein kind zeugen zu können oder zu alt zu sein allerdings überhand nimmt, dann hilft halt nix andres als das ganze ärztlich abklären zu lassen, weil spekulieren bringt einen ja nicht weiter :)

    wünsch euch nochmal viel erfolg!
    Antwort
  • donnaN
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 13.09.2010 09:28
    Ich hätte da noch nen Tipp. Wenn dein Schatz nicht zum Urologen gehen will - da gibts gute und günstige Selbsttests für Daheim. Hab bei meinem Freund die Erfahrung gemacht, dass er sich hierfür eher hat breitschlagen lassen. Man(n) macht den halt in den eigenen vier Wänden. Wenn das Ergebnis dann eher mau ausfällt, kannst du ihn ja evtl dazu bringen, zum Doc zu gehn. Schau mal unter www.kinderwunsch-experte.de, die haben generell auch gute Infos und die Tests sind nicht soo teuer.

    LG und alles Gute,
    donnaN
    Antwort
  • Betsy1970
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 13.09.2010 10:08
    also mein mann ist auch zum urologen gegangen. sicher war er von der vorstellung nicht begeistert. aber ansonsten finde ich es einfach der frau gegenüber ungerecht. ich finde das nämlich auch nicht super, mir da mit dem ultraschallgerät in mir drin rumstochern zu lassen. einige männer haben da ein echtes problem - das ist blöd!!!

    wir brauchten übrigens beim urologen auch NICHTS für das spermiogram bezahlen. nur die praxisgebühr!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.