My Babyclub.de
Clomifen - Erfahrungen???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Eintrag vom 01.02.2011 15:39
    Hallo Ihr lieben,

    fange am Fr auch mit Clomifen an und ab nächste Woch muss ich zusätzlich auch OVtest machen. Muss es 2 Zyklus lang machen und dann zum FA. Hoffe auch so sehr das es endlich klappt. Sind jetzt auch schon seid 1,5 Jahre am üben.
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 01.02.2011 17:59
    Nein das nicht. Ich soll halt die 2 monate nehmen und im 3. monat dann zu ihm. ist das denn sehr schlimm wenn das nicht gemacht wird?
    Danke
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2011 13:39
    Hallo Miteinander!
    Also, ich habe PCOS, einen sehr unregelmäßigen Zyklus und versuche seit 2 Jahren und 2 Monaten Nachwuchs anzusetzen.
    Ich hatte das vorletzte Mal im September meine Regel und habe mich mit meinem FA darauf geeinigt, dass ich Clomifen bekomme, sobald ich meine nächste Regel bekommen habe. War am 29. Januar endlich soweit. Bin hin, habe mir das Rezept geholt und sollte vom 4-8. Tag je eine Tablette nehmen. Die Nebenwirkungen sind ja wirklich beachtlich!!!
    Ich soll auch nicht zwischendurch hin zum gucken, erst nach dem zweiten erfolglosen Durchgang...
    Ich habe meinen ES sehr gut gemerkt, am 14.2., Valentin...
    Natürlich haben wir ringsrum geherzelt was das Zeug hält, steht ja auch im Beipackzettel...
    Da ich normal irgendwann mal einen Zyklus von 34 Tagen hatte, habe ich noch ein bissl Zeit, wenn ich aber vom Termin des ES ausgehe, müßte der Termin für die Mens so jetzt dann sein...
    Ich habe aber aus der Liste der Symptome einer möglichen SS gleich mal drei, die auf mich zutreffen:
    Müdigkeit; schlafe jede Nacht knapp 12 Stunden und könnte danach im Stehen weiter schlafen
    vermehrter Ausfluss und Verstopfung. War jetzt seit Freitag oder Samstag nicht mehr wirklich auf dem WC. Das kenn ich von mir sonst gar nicht. Habe gestern und heute so ziemlich alle Hausmittel genommen, die ich kenne, aber nix hilft.

    Was denkt Ihr denn darüber?
    Laut einem meiner Bücher und den Fruchtbarkeitsrechnern im Netzt sollte ich noch bis zum 4.3. warten, bis ich einen Test mache, der Aussagekräftig ist...
    Das ist aber lang...
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2011 15:24
    Ich bin wg meinem PCOS seit Ende 2008 in Behanldlung mit Metformin und Jodtabletten, gleichzeitige SchilddrüsenUterfunktion und Insulininsuffizienz und Übergwicht und und und
    Es mußte erst ein Besserung des PSO eintrete, damit er die Therapie mit Clomi anfangen konnte. wäre ja nicht so gut, wenn glech zwanzig-dreißig Follikel reif werden.. wär mir dann auch ein bissl viel auf einmal...
    Den ES habe ich aber anz deutlich gemerkt. springt es denn auch, wenn es nicht reif ist?
    Wie lang wüdest denn du warten?
    Ich habe jetzt schon fast eine Woche so ein Ziehen im Unterbauch, auf beiden Seiten...
    Wg des PCOS hatte ich schon einmal 10 Monate lang nicht meine Regel. Es gibt leute, die hätten das auch gern...
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2011 09:54
    Guten Morgen Miteinander!
    Ich denke, ich werde auch noch länger warten, bis nächsten Montag nämlich, weil ich dann wieder frei habe und dann direkt zum Arzt könnte.
    Ich war heute nach zwei Tagen voller Hausmittelchen endlich wieder auf dem Klo. Zwar noch nicht erfüllend, aber immer hin...
    Meine Freundin hatte vor ziemlich genau einem Jahr überhaupt keine Anzeichen, außer dass die Regel ausgeblieben ist und mittlerweile ist ihr schatz 3 Monate alt...
    Kann denn eigentlich die Vertsopfung auch von Eisen-Tabletten (nehme seit ner Weile Floradix, weil ich irgendwie nebem mir stand...) oder vom Clomi kommen???
    Andere Ideen habe ich dazu nun wirklich nicht mehr...
    Den bräunlichen Ausfluß hatte ich auch und seit dem einiges mehr als sonst und auch dünner, also kaum schmierig.
    @Tanja: Dann drücken wir uns gegenseitig die Daumen.
    Ich habe schon mal ausgerechnet: GT wäre der 7.11.

    Das Ziehen in den Leisten habe ich jetzt mal auf die Verstopfung geschoben, sind ja ähnliche Beschwerden...
    @ Dolli: Danke. Selbst wenn nicht, entweder soll es irgendwann sein, oder halt nicht.
    Ich habe im Januar einen neuen Job angefangen und eine Probezeit von nem halben Jahr, nachdem der Vertrag ausläuft, wenn er nicht verlängert wird.
    Bin ich dann weg vom Fesnster, wenn es so sein sollte und ich vor Ablauf des halben Jahres etwas sage??? Oder ist man in jedem Fall vor einer Kündigung geschützt???
    Antwort
  • El-Mauso
    Powerclubber (58 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2011 10:01
    Hallo,
    weil ich nach Absetzen der Pille mehr als neun Monaten keine Mens hatte (Übergewicht, PCO, Hydrosalpinx), bekam ich Clomifen. Hatte extreme Nebenwirkungen und ein Ei bzw. einen Eisprung bekam ich davon auch nicht.
    Habe dann um eine andere Therapie gebeten. Sind auf Zyklus-Monitoring mit Hormonspritzen plus Auslösespritzen umgstiegen. Das habe ich viiel besser vetragen und schlug sofort an. Im 3. Zyklus hat es dann bei uns geklappt.
    Drücke euch allen ganz fest die Daumen!
    Ihr schafft das!!!

    Viele Grüße,
    el-mauso
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 03.03.2011 08:13
    Guten Morgen die Damen!
    Also, der Tag der Entscheidung rückt näher... Ich habe mich ja jetzt für Montag entschieden.
    Zu den neuesten Fakts: Gestern Abend hatte ich einige Zeit lang immer wieder ein Stechen im rechten Unterbauch und ganz kurz einmal dieses Gefühl, was ich habe, wenn ich sonst früh im Bett liege und meine Mens kommt. kann ich kaum beschreiben. so ein drehen im Magen nach unten und leichte Übelkeit. wißt ihr, was ich meine??? Und heute früh haben wir noch kurz gekuschelt, bevor er zur Arbeit mußte und hat seine Hand auf meine Brust gelegt. Ich habe sie wieder weg genommen, weil der Nippel wie hölle weh getan hat...
    Ach übrigens: das mit der Verstopfung ist seit gestern erledigt. Eines der 250 Hausmittel hat anscheinend geholfen...


    Montag, heute Donnerstag sind noch.... 4x aufstehen.zeuftz....
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 03.03.2011 13:35
    könnte heulen:( habe heute meine Mens bekommen. bin voll depri. das heißt also ab Montag gehts wieder mit clomi los...
    Drück euch anderen ganz fest die Daumen das es bei euch geklappt hat.
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 04.03.2011 08:07
    ja danke. heute gehts auch schon wieder. ich hoffe nur nicht das ich clomi noch länger dann nehmen muss weil die Chance dann ja sowieso geringer wird. ja müssen wir uns wieder gegenseitig die Daumen drücken:)
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 05.03.2011 11:00
    Guten Morgen!
    Das tut mir auch leid!!!
    Wir halten dir und uns natürlich weiter die Daumen! Warum wird denn die Chance geringer???
    Das schaffen wir schon!
    Wir sind doch alle noch nicht in dem Alter.... Die älteste Mami war irgendwas um die 60, oder??? Da hab ich grad erst Halbzeit... Immer positiv denken. Immerhin hast due einen relativ normalen Zyklus... Wenn man die Sache aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, ist es gleich gar nicht mehr so schlimm...
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2011 12:31
    So, seid Montag nehme ich jetzt wieder Clomi und hab jetzt gleichzeitig angefangen "kindlein komm tee" zu trinken. Was man nichtr alles tut :).....
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2011 22:36
    dann heist es also wieder daumen drücken :)
    ja eben. und es soll die einistung fördern. ich hoffe so sehr das es diesmal klappt......
    Antwort
  • Redschnecke
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 10.03.2011 09:22
    Guten Morgen die Damen!
    Also, ich hätte gestern mit Clomi wieder anfangen müssen, habe aber für mich entschieden, dass ich die Fastenzeit nutze um etwas Abstand zu gewinnen. Ich mache mich tatsächlich langsam wahnsinnig. Herzeln nach Stechuhr und an nichts anderes denken können macht mich einfach fertig. Wenn ich dann mit frischem Elan in 2-3 Monaten wieder ran gehe, gehts mir sicher auch seelisch besser. Und warum sollte sich eine kleine Seele jemanden aussuchen, der total fertig ist und nicht mehr er selbst?
    Jetzt ist erst mal Fastenzeit angesagt! Als brauchbaren nebeneffekt werde ich dann auch noch abnehmen und das soll ja bei PCO auch sehr förderlich sein...
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 03.04.2011 21:40
    habe heute meine mens wieder bekommen:(( es ist echt deprimierend....
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 04.04.2011 21:25
    wie witzig:)... ach das ist jetzt interessant mit den impfungen. hattest du denn viele in letzter zeit?
    ja das kenn ich. manchmal ist es echt ungerecht. bis jetzt hat es auch bei allen auf anhieb geklappt. echt deprimierend:( ne ich muß jetzt wieder zu meinem FA und dann wird besprochen ob ich clomi nochmal nehmen soll oder was anderes. bin mal gespannt.....
    LG
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 05.04.2011 13:32
    WOW solange? Wahnsinn. und wie kamst du jetzt darauf? ich muss am Donnerstag zum FA. bin mal gespannt was der sagt.
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 05.04.2011 21:25
    das klingt sehr interessant....da bin ich mal gespannt :)
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 08.04.2011 21:08
    So, war gestern beim FA und jetzt hab ich ne überweisung zur KIWU-klinik bekommen. werde zur PAN_Klinik nach köln gehen. bin mal gespannt was die da mit uns vor haben....
    Antwort
  • El-Mauso
    Powerclubber (58 Posts)
    Kommentar vom 09.04.2011 10:26
    @ jenga11111: wir sind von meinem FA sofort zur KiWu-Klinik überwiesen worden, als der merkte, dass bei uns ein dringender Kinderwunsch besteht.
    Dolli hat recht: die werden dich und deinen Partner dort auf Herz und Nieren überprüfen. Wir haben auch das komplette Programm mitgemacht: gemeinsames Einführungs- und Anamnesegespräch, Spermiogramm, PostKoital-Test, Blutanalyse und DNA-Tests, Hormonspiegelmonitoring, medikamentöse/hormonelle Therapie und Zyklus-Monitoring.
    Ja, die Behandlung in unserer KiWu-Klinik war aufwändig und anstrengend, aber wir haben uns dort immer sehr gut aufgehoben und ernst genommen gefühlt. Vor allem wurden mein Mann und ich als "Einheit" betrachtet, deren Zusammenspiel optimiert werden musste. Und bei uns hat es dann im 5. ÜZ geklappt, wir werden im August Eltern!
    Ich kann nur jedem empfehlen, sich bei längerem unerfüllten Kinderwunsch sofort an eine KiWu-Klinik überweisen zu lassen! Wenn ich nur daran denke, wie viele Monate erfolglosen Hibbelns wir uns auf diese Weise ersparen konnten... meine Güte!
    Drücke dir und deinem Partner ganz fest die Daumen! Wenn du möchtest, kannst du mir ja gerne nach eurem ersten Termin in der KiWu-Klinik berichten, wie es für euch war.

    Viele Grüße,
    el-mauso
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 10.04.2011 22:47
    @Dolli: vielen lieben dank das hoffe ich auch.

    @El-Mauso: vielen dank. das ist ja sehr interessant zu wissen. hört sich wirklich ziemlich anstrengend an aber ich denke mal das, dass garnicht mal so schlecht ist wirklich von kopf bis fuß untersucht zu werden. musstest du denn immer oft dorthin? wurde vieles ausprobiert bis es geklappt hat? und hat das alles sehr viel gekostet? sorry das ich soviel frage bin nur ziemlich aufgeregt und neugierig. werde morgen anrufen und einen termin machen. wir werden nach köln zur pan-klinik gehen.
    vielen dank nochmal.....
    Antwort
  • El-Mauso
    Powerclubber (58 Posts)
    Kommentar vom 11.04.2011 08:29
    Hallo jenga11111,
    du hast recht: es macht einfach Sinn, dass man zusammen mit dem Partner untersucht und behandelt wird, und allein dieser Ansatz hat mir vom Kopf her schon viel Stress genommen: es wird nicht automatisch die Frau als "unfruchtbar verurteilt", sondern es wird das Paar als Einheit gesehen. (Immerhin gibt es ja tatsächlich den Fall, dass trotz 100% Gesundheit beider Partner die hormonelle "Chemie" nicht stimmt, und diese Fakten können FA und Urologe mit getrennten Untersuchungen gar nicht feststellen!). Bei mir lag vieles im Argen, ich bekam u.a. weder ES noch Mens, daher musste ich halt schon oft (anfangs 2x/Woche) hin. Clomifen z.B. half bei mir nichts, daher musste bei mir dann eine Hormonbehandlung her (ich habe mir dann jeden Abend Bauchspritzen gesetzt). Gleichzeitig wurde die Entwicklung meines Hormonspiegels in der KiWu-Klinik dann regelmäßig per Blutentnahmen und die Entwicklung der Follikel per vaginalem US gemacht. Das war zwar zeitlich aufwändig, allerdings fühlte ich mich stets gut überwacht (ich hatte z.B. schreckliche Panik vor Überstimulation) und fühlte mich zu keinem Zeitpunkt alleine gelassen mit meinem Problem.
    Wegen der Kosten würde ich mir an deiner Stelle mal noch gar keinen Kopf machen: warte einfach mal eure Diagnose(n) ab und welche Therapie die euch vorschlagen. Über die Kosten reden die dann mit euch.
    Wenn ich jetzt alles aufschreiben würde, was alles bei mir gemacht werden musste, würde das den Rahmen hier sprengen :-) Wenn du möchtest kannst du mir ja ne Nachricht schreiben, dann kann ich dir noch Fragen beantworten.
    Viel Glück!

    Viele liebe Grüße,
    el-mauso
    Antwort
  • jenga11111
    Powerclubber (55 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2011 16:38
    hallo ihr lieben. habe heute meinen 35. ZT. bekomme seid Januar eigentlich regelmäßig meine Mens am 32. Tag. und am kommenden Mittwoch hab ich den Termin in der Kiwu. was meint ihr, soll ich vorher einem ssw-Test machen? bin so unsicher und ungeduldig:( hab halt wieder Angst vor der Enttäuschung. für euren Rat bin ich euch sehr dankbar.
    Antwort
  • indigio
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2011 10:12
    Hallo!
    Ich habe Clomifen genommen nur hat es meine Schleimhaut so abgebaut das ich jetzt versuche mit Homopathie diese wieder aufzubauen. Und von den her denke ich das Clomifen nicht so gut ist.
    Ich bin in einer Kinderwunschpraxis und diese raten von Clomifen ab. Sie suchen eher die Ursache warum es nicht klappt mit dem Schwanger werden.

    Gruß indigio
    Antwort
  • Chantal29
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 15:52
    Ich habe fast 3 jahre clomifen genommen bei der Kinderwunschklinik behandlung und bin mit dem Clomifen nicht Schwanger geworden
    Antwort
  • Sternenglanz1982
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2011 18:20
    3 Jahre o.0 das ist aber nicht normal??....Hast du das durchgehend genommen? Also ich hatte auch bessere Chancen mit Gonal F Spritzen, Clomifen hat bei mir nie so richtig angeschlagen.
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.