My Babyclub.de
wie nehme ich ihm seine kleinen " Bedenken" ( denn er möchte eigentlich ein Baby )

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nadine0405
    Superclubber (103 Posts)
    Eintrag vom 30.09.2011 13:31
    Hallo zusammen ;-)

    ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig mit meiner Frage / Anliegen ;-)

    Mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen.Mein Freund ist 28 und ich 25 Jahre.
    Seit August 2010 ist für uns beide klar, dass wir einmal Kinder haben möchten.Pile nehme ich seit September 2010 nicht mehr. Wir haben drüber gesprochen und für uns beide war klar das wir bis Ende August 2011 (waren vorher noch 2x im Urlaub) noch mit Kondom verhüten und es dann einfach "passieren" lassen...

    Mein Freund ist immer noch für ein Baby, doch er meinte, er wüsste noch nicht ob er bereit dafür ist. Ich schätze mal er hat etwas "Schiss" bekommen, da es ja jetzt etwas "ernster" wurde... ;-)

    Ich möchte ihn auf keinen Fall nerven/drängen oder "überreden". In so einer Sache ist das selbstverständlich total unangebracht !
    Ich habe ihn erst einmal in Ruhe gelassen, möchte ihm aber dennoch sagen dass, es für dieses wunderschöne Ereignis im Leben kein Training gibt und er nicht der erste Mann mit Kribbeln im Bauch ist... ;-)

    Habt ihr Erfahrung damit ? Was könnte man ihm sagen, (OHNE zu nerven ) ;-)


    Ich würde mich über Nachrichten freuen !!

    Schönes WE !!

    Lg Nadine

    Antwort
  • Calla1980
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 30.09.2011 13:56
    Hallo Nadine,
    vor genau dem selben "Problem" steh ich auch. Seit über 6 Jahren sind mein Freund (35) und ich (31) schon zusammen. Den Kinderwunsch habe ich schon seit Längerem, das weiß mein Freund auch. Darüber haben wir schon einige Male gesprochen. Und er? Nun ja, grundsätzlich will er Kinder, aber nicht jetzt. "Die Zeit ist noch nicht reif dazu", wie er das so schön sagt. Zunächst habe ich das ja verstanden, weil wir beide studiert haben, kein Geld verdient haben. Jezt arbeiten wir beide, verdienen gut Geld, finanziell ist alles in bester Ordnung.

    Ich nehme die Pille und hielt trotzdem vor etwa 2 Wochen doch noch einen positiven SS-Test in den Händen. Als ich meinen Freund von der SS erzählte, hat er zunächst von wegen "nicht der richtige Zeitpunkt, Abtreibung" usw. gesprochen. Irgendwann sagte er aber, er freue sich und wir wollten ja eh Kinder, warum nicht jetzt. Ein paar Tage später habe ich Bltungen bekommen und musste das Baby gehen lassen, eine schreckliche Erfahrung, das wünsche ich keiner Frau!!! Und mein Freund? Er war für mich da, hat mich unterstützt, hat Mitgefühl gezeigt, aber ich habe es ihm angesen, dass er erleichtert war, dass es vorbei ist. So weh es mr auch tut, das muss ich zugeben, das hat man ihm angesehen.

    Was ich dir damit sagen möchte: Rede mit deinem Freund in aller Ruhe, aber nerve ihn nicht. Männer sind da ganz anders, haben ganz andere Gefühle als wir Frauen. Sie wollen Unabhängigkeit, sie wollen frei sein, sie wollen kommen und gehen, wann sie wollen, und sie können unsere Gefühle, was den Kinderwunsch angeht, nicht verstehen. Sie müssen erst US-Bild in den Händen halten oder das Herz des Kindes hören, also reale Sachen, was man sehen und berühren kann... Wenn man ihn etwas aufzwingt, kommt eines Tages bestimmt der Spruch: Du wolltest das doch, ich war immer dagegen!

    Rede mit ihm über deine Gefühle und Wünsche, sag, was du fühlst, was in dir vorgeht. Aber dieses Thema sollte keineswegs überwiegen, gib ihm Zeit, dann wird alles gut.

    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

    Liebe Grüße
    Calla




    Antwort
  • KatN
    Superclubber (273 Posts)
    Kommentar vom 30.09.2011 13:58
    hallo Nadine,

    erstmal ich finde es gut das du deinen freund nicht dazu drängend möchtest oder gar heimlich die pille absetzt oder kondome durchlöcherst ;) ich denke du weisst was ich meine!!

    ich habe im Dezember 2009 die Pille abgesetzt um schonmal die hormone aus dem körper zu bekommen, ab Oktober 2010 haben wir dann mit dem verhüten aufgehört. Mein Mann hatte auch erst bedenken, er war sich nicht sicher ob es wirklich der passende zeitpunkt war...

    ich einem gespräch das sich aus der situation heraus entwickelt hat, habe ich ihm meine sicht der dinge erklärt!! ich sehe das so, den perfekten moment gibt es nicht, irgendwas findet sich immer was dagegen spricht wenn man nur lange genug sucht, fakt ist aber ein kind kommt nicht von heute auf morgen, man kann sich darauf vorbereiten und sich langsam dran gewöhnen... und wenn das kind da ist, wächst man mit dem kind und der verantwortung...

    wir sind mittlerweile im 9 Übungszyklus und es ist wohl keine seltenheit das es mal länger dauert mit dem schwanger werden!!! wir ärgern uns jetzt ein bißchen wir so lange gewartet haben mit dem üben!!! inzwischen ist mein mann ganz versessen auf kleine kinder und jedesmal wenn wir bei einem zu besuch waren oder so, kommt von ihm: ich will auch!!! du siehst also, männer müssen sich erst dran gewöhnen!! so lange die grundpfeiler stimmen, wohnung, job, beziehung, braucht man denkeich keine angst haben!!!

    bei gelegenheit würde ich ihn einfach nochmal drauf ansprechen und ganz ruhig mit ihm sprechen, verlang es vielleicht nicht von heute auf morgen sondern z.b. wollen wir nciht ab nächsten monat....

    ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen!!! Gruß
    Antwort
  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 30.09.2011 14:34
    ich denke es wurde schon fast alles gesagt, aber trotzdem:

    ich finds auch super, dass du ihn nicht drängst oder überredest-das bringt nämlich meist gar nix.und eigetnlich ist er ja dafür.aber ich glaub es gibt wenig männer die für den kiwu einer frau sofort feuer und flamme sind und mit der gleichen intensität wie eine frau.
    ist ja auch verständlich-männer sehn das meist etwas pragmatischer und die aussicht bald alleiniger ernährer zu sein ist ja auch beängstigend.

    bei uns wars vor 2 jahren so, dass ich auch überraschenderweise schwanger wurde.wir kannten uns damals grad 2 monate und ich hätte nie gedacht, dass mir sowas passiert.
    natürlich haben wir damals auch über abtreibung geredet, oder darüber was passiert wenn wir uns trennen usw-also ganz vernünftig.allerdings warn die gedanken dann ganz schnell vergessen als wir den herzschlag von unsrem kleinen mann gesehn haben.
    und als wir es unsren eltern gesagt haben-wovor wir beide echt schiss hatten-haben die nur super reagiert.und das treffendste was ich in bezug darauf gehört hab:"für kinder gibts kein richtigen zeitpunkt-man soll sie nehmen wie sie kommen" und ich muss sagen das ist sowas von wahr.kuck mal in die kiwu-foren.es passiert sooft, dass es manchmal richtig dauert bis hin zur unmöglichkeit.
    und mittlerweile erwarten wir auch unser 2.kind und sind einfach nur happy wie wir uns damals entschieden haben.

    also wenn ihr euch doch einig seid lasst einfach mal drauf ankommen-wie gesagt ein kind kommt ja nicht von heut auf morgen-9 monate sind wirklich ne verdammt lange zeit!!!das weißt du spätestens dann wenn du ss bist :-DDD

    ich wünsche euch viel glück und das ihr, die für euch richtige entscheidung trefft!!!
    Antwort
  • Annie1301
    Powerclubber (99 Posts)
    Kommentar vom 30.09.2011 14:51
    Ich glaube, dass viele Männer lieber "auf den richtigen Zeitpunkt" warten wollen.

    Bei uns war das so: Wir sind seit April 2010 ein Paa( wir kennen uns aber schon länger)r, er hat bereits zwei Kinder. Nun sind wir ja in dem Alter (ich 36, er 37) indem man langsam mal drüber nachdenkt ob oder ob nicht.
    Also war dad Thema, ein gemeinsames Kind recht schnell auf dem Tisch. Er meinte zunächst, dass er eigentlich mit der Kinderplanung abgeschlossen hätte und da ich mir auch Leben ohne eigenes Kind vorstellen konnte, war das für mich ok.
    Aus gesundheitlichen Gründen habe ich im Juni 2010 die Pille abgesetzt und mir einen Persona gekauft, ich habe ein Zyklus wie ein Uhrwerk. An roten Tagen haben wir mit Kondom verhütet, an grünen Tagen nicht.
    Irgendwann liegen wir abends im Bett, er nimmt mich in den Arm und meint, er könne sich durchaus ein Kind mit mir vorstellen, ich hab gedacht mich streift ein Bus.
    Also war ich nun die, die nachdenken musste. Ok, ich habe mich für ein Kind entschieden, das war dann im November 2010.
    Schon find er wieder an, ja aber nicht sofort, er sei noch nicht so weit, der richtige Zeitpunkt wäre noch nicht......ich hab mir das alles ganz ruhig angehört und ihn einfach nur gefragt: "Und wann ist der?" Er hatte keine Antwort, das Thema fiel erst mal wieder unter den Tisch.
    Dann kam ein roter Personatag, wir am Herzeln und er wollte kein Kondom nehmen, lächelt mich nur an und sagt: "Jetzt"
    Im Juni 2011 bin ich schwanger geworden, leider habe ich in der 6. Woche Blutungen bekommen. Er hat sehr traurig reagiert, ich glaube sein Wunsch ist inzwischen richtig stark.
    Seit dem üben wir wieder, nicht so verbissen aber ich merke, dass er sich mit dem Thema beschäftigt, er weiss genau welcher Zyklustag ist und wann ich einen ES habe.
    Irgendwie finde ich das total putzig, manchmal nervt es mich auch, gerade wenn dann meine Tage wieder kommen und ich merke wie traurig er ist, aber natürlich ist es schön wenn er mitfiebert, ich muss bloss aufpassen, dass ich mich nicht als "Versager" fühle, da ist der Grad doch recht schmal.

    Was ich Dir damit sagen möchte ist, den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht, klar sind Männer unsicher, vor allem auch, weil dann erst mal ein Verdienst wegfällt, Du Dich veränderst, Eure Beziehung sich verändert.........ich denke da hilft einfach nur Ruhe und Geduld und bitte keine Spielchen mit Löchern in den Kondomen, sowas finde ich respektlos und einen riesen vertrauensbruch, dafür habe ich irgendwie kein Verständnis.

    Viele Grüsse und schön in aller Ruhe herzeln

    Annie
    Antwort
  • Nadine0405
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 03.10.2011 20:07
    An Alle !!! danke für eure Erfahrungsberichte !!
    Schön, dass ich damit nicht allein bin. Ich werde berichten, was sich die nächsten Wochen bei uns so tut ;-) Scheinbar ist die Spezies MANN auch in diesem Bereich komplizierter ;-)

    Letzter Kommentar am Samstag von ihm " Ach, so kleine Zwerge sind ja schon sehr süss " JAAA grinste ich und dachte mir ich möchte auch so einen *grins*

    Guten Wochenstart !!

    Lg Nadine
    Antwort
  • Nadine0405
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 06.10.2011 13:51
    Hallo ihr Lieben !!

    Mein Freund und ich haben ganz ruhig mit einander gesprochen und er meinte er hätte nochmal drüber nach gedacht und möchte jetzt wirklich loslegen... und üben ;-)

    Freue mich sehr !! Ich hoffe ich kann in ein paar Monaten etwas positives berichten ;-)

    Lg Nadine
    Antwort
  • myri1982
    Superclubber (326 Posts)
    Kommentar vom 06.10.2011 14:03
    na da drück ich euch doch mal ganz fest die daumen....manchmal gehts schneller wie man denkt!!!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.