My Babyclub.de
Eifersucht und Neid

Antworten Zur neuesten Antwort

  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Eintrag vom 08.01.2015 08:32
    Ich kenne einige Freunde und auch Verwandte denen es so ergeht oder so ergangen ist. Und ich finde dass deine Eifersucht und dein Neid eigentlich für jeden mit gesundem Menschenverstand nachvollziehbar sein müsste. Allerdings denke ich auch, dass dir das selbst nicht weiter hilft- wenn du dich nicht mit Freunden freuen kannst wirst du sie wahrscheinlich schnell verlieren, oder zumindest werden sie sich distanzieren. Nicht weil sie egoistisch sind oder dein Problem nicht verstehen sondern aus Rücksicht.

    Ich bin genau in der entgegengesetzten Situation: wir bekommen ziemlich unerwarteten Nachwuchs (sorry wenn das für dich jetzt wie ein Schlag ins Gesicht klingt- das soll es absolut nicht sein!) während meine Schwägerin und Schwager in spe es seit 4,5 Jahren versuchen und meine Cousine und ihr Mann ebenfalls schon einige Jahre üben!!! Mein erster Gedanke nach dem positiven Test war also nicht "Juhu wir bekommen ein Baby" sondern "Ohje wie soll ich das denen bloss beibringen ohne sie zu verletzen"... Ich will damit nicht sagen, dass es für uns genauso schwer ist- das wäre anmassend und einfach unwahr, aber wenn dich alle nur noch wie ein rohes Ei behandeln wird es sicher auch nicht leichter- darüber solltest du nachdenken.
    Ich kann mir wirklich vorstellen, dass es schwierig ist da Einfluss auf seine Gefühle zu nehmen, aber vielleicht kannst du mit einigen der Leute offen reden, vielleicht findet ihr gemeinsam einen Weg damit du dich mit freuen kannst.

    Und als letztes: Ich weiss das Sätze wie "Entspann dich" und "mach dir nicht so viele Gedanken" der absolute Quatsch sind- du willst ein Baby und natürlich machst du dir Gedanken... Ich kann nur sagen, dass ich drei befreundete Paare kennen- sie haben es alle über Jahre hinweg versucht, die einen haben dann beschlossen zu adoptieren, die nächsten sind zu einer Weltreise aufgebrochen und wieder andere haben beschlossen, dass sie dann eben keine Kinder bekommen werden sondern Reisen und ihr Geld verleben - und was soll ich sagen: Binnen 3 Monaten war bei allen ein Baby im Anmarsch... :) Adoption und Weltreise wurden abgeblasen und die anderen legten sich statt Hund ein Kinderzimmer zu... :)

    Ich kann mir wirklich vorstellen wie schlimm die Situation für dich ist- das wäre sie für mich auch, das weiss ich- meine persönliche Horrorvorstellung immer schon, aber scheinbar ist an dem Entspannen was dran, du musst einfach den richtigen Weg für dich finden und ich bin sicher das wirst du!
    Hilfreich kann dabei euch sein zu wissen ob es einen gesundheitlichen Grund gibt, oder ob eine Kinderwunschklinik euch helfen könnte.

    Ich hoffe jetzt einfach mal, dass dir meine Antwort nicht gegen den Strich geht!
    Ich werde dir jedenfalls die Daumen drücken!
    Antwort
  • Snow-White
    Superclubber (267 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2015 09:18
    Hallo

    Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es ABSOLUT auch vom Lebenssituation abhängt, ob man schwanger wird oder nicht...Ich war jahrelang in einer extrem stressigen Lebenssituation, Privat wie Beruflich, war mit mir selber unzufrieden und binnen 14 Jahre hat es NIEMAND geschafft, mich zu schwängern... und obwohl ich bereits seit 5 Jahren keine Pille nehme... hatte immer feste Freunde, ja sogar verheiratet war ich! Nicht mal mein Ex-man hat es geschafft... Klar dachte ich ständig an Nachwuchs.... aber es klappte und klappte und klappte einfach nicht...

    Dann lernte ich meinen jetzigen Freund kennen, der sehr sportlich ist, auf gesunde Ernährung achtet und total Lebensfroh ist.... Ich habe die letzten 1,5 Jahre mit ihm eine sehr ruhige, schöne und vor allem GESUNDE Lebensweise geführt mit vor allem SPORT und GESUNDE ERNÄHRUNG! Meine Haut ist besser geworden, ich habe zugelegt (bin von Natur aus sehr schlank) und meine Sorgen verflogen von Tag zu Tag.....

    Ich dachte die letzten Monate gar nicht mehr daran, schwanger zu werden.... habe mir gesagt, ok es soll eben so sein.... und dann plötzlich.... Schwanger....

    Ich kann dir nur sagen, eine GESUNDE ERNÄHRUNG, SPORT und STRESSFREIES LEBEN ohne Druck ist die beste Möglichkeit, die Chancen zu erhöhen!

    Mein Tipp: Trinke jeden Tag Smoothie, Grüne, wie auch aus Früchten..... und gehe 2-3 mal in der Woche sporteln! denn ein Embryo nistet sich am liebsten in ein gesundes und sorgloses Körper ein! Alles andere ist Gift....

    Viel Glück auch von mir!
    Antwort
  • vany987
    Superclubber (265 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2015 09:46
    ic glaub aber wenn der wunsch so stark ist das man da fast nix gegen machen kann.mir geht es sehr ähnlich.meine Freundin hat gestern nachmittag ihr Baby zur welt gebracht.als ich das bild geschickt bekommen habe hatte ich ich mega doll gefreut .paar Minuten später bin ich in tränen ausgebrochen...
    wieso klappt es denn einfach nicht :-(((
    Antwort
  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2015 09:49
    Ich verstehe es schon- ehrlich. Wie gesagt ich habe es oft genug jetzt mitbekommen. Aber das setzt euch zusätzlich unter Druck und erschwert das Ganze.
    Wobei ich leider auch kein Rezept dagegen habe... :( Und dumme Ratschläge bekommt man da immer genug...

    Ich meine nur, dass Neid und Eifersucht wenn man sie auslebt sicher nicht förderlich sind, da man die Freunde und Kontakte doch grade in solchen Zeiten gut gebrauchen kann?!
    Und nochmal: die Gegenpartei fühlt sich damit auch nicht gut... Schuldgefühle, schlechtes Gewissen... Ich denke man muss da wirklich einfach reden und gemeinsam dran arbeiten...
    Antwort
  • Die_Gine
    Very Important Babyclubber (674 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2015 11:50
    Meine Freundin hat mittlerweile zwei Kinder und ihre Trauzeugin versucht seit Jahren verzweifelt schwanger zu werden. Das war für die beiden auch eine sehr schwierige Situation und ist es bisweilen heute noch. Die Trauzeugin hat meiner Freundin aber ganz offen gesagt, dass sie sich für meine Freundin freut aber dass es ihr trotzdem schwer fällt, meine Freundin mit Baby zu sehen. Sie hat damals gebeten, ein bisschen auf Abstand gehen zu dürfen. Meine Freundin hat es verstanden und mittlerweile hat sich der Kontakt auch wieder intensiviert und die Trauzeugin unternimmt oft was mit den Kindetn meiner Freundin.
    Was ich damit sagen will: wenn es enge Freunde sind, die um dich herum schwanger werden, dann sei offen zu ihnen. Echte Freunde werden es verstehen. Und es macht auch deine Situation leichter, weil du dich nicht verstellen musst und andere dadurch vielleicht durch unkontrollierte/ungewollte Gefühlsausbrüche oder ähnliches vergraulst.
    Ich wünsch dir alles Gute und drücke dir die Daumen, dass es bald klappt!
    Antwort
  • ela79
    Very Important Babyclubber (631 Posts)
    Kommentar vom 08.01.2015 12:51
    Hallo Nastja,
    ich denke vieles ist schon gesagt worden. Auch ich kann es gut verstehen, um mich werden sie auch alle schwanger nur ich nicht (warte auch schon fast zwei Jahre drauf) und war schon in der Kinderwunschklinik. Meine Freundin war auch sehr auf Abstand in ihrer Kiwuzeit zu anderen werdenden Mamis und war immer negativ, aber niemand hat es ihr krumm genommen. Ich kann es zwar recht gut aushalten, habe beruflich viel mit schwangeren und frisch gebackenen Mamas zu tun, aber trotzdem bin ich auch traurig und kenne diesen Babyneid. Was ich als hilfreich empfand (es ist kein Allheilmittel) ist das Buch Gelassen durch die Kinderwunschzeit von Birigt Zart. Es zeigt einfach auf, wodurch du selbst deine Empfängnisbereitschaft blockierst. Manchmal verändert sich schon was wenn man seinen Blickwinkel ändert.
    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Glück nicht mehr lange auf sich warten lässt. Irgendwann bekommen wir dieses Geschenk aber ganz gewiss alle.
    Fühl dich gedrückt. Liebe Grüße Ela
    Antwort
  • JasMinchen85
    Juniorclubber (47 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2015 13:25
    Mach dir keine Sorgen, ich glaube wir haben das alle nicht missverstanden oder dich als schlimmen Menschen eingestuft- ist doch gut, dass du es dir von der Seele schreiben willst. :)
    Antwort
  • vany987
    Superclubber (265 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2015 14:25
    @Nasja2015 mir geht es sehr ähnlich wie dir.meine Freundin hat vor zwei tagen ihr Baby zur welt gebracht ha mich im ersten Moment so sehr für sie gefreut .paar Minuten später konnte ich nur noch heulen e war total schrecklich in dem moment
    Antwort
  • DaniThea
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2015 15:43
    Hallo!
    Das meiste wurde ja schon gesagt, aber ich möchte noch einmal bekräftigen:
    Jede Frau, die den Kinderwunsch verspürte oder verspürt, weiß oder kann sich vorstellen, wie es ist, wenn dieser unerfüllt bleibt - nämlich großer Mist! - und wird es deswegen keiner anderen Frau übel nehmen, wenn sie sich ihrer Situation entsprechend verhält. Ich kenne inzwischen beide Seiten und die vor-mir-Mamis haben mir so einiges verziehen so wie ich den nach-mir-mamis einiges verziehen habe und noch verzeihe - ich finde, diese Solidarität sind wir uns alle gegenseitig schuldig. :-)

    Es ist aber auch ein Teufelskreis: Am wahrscheinlichsten klappt es, wenn frau gesund und glücklich ist, aber um gesund und glücklich zu sein, muss es geklappt haben :-(

    Ich wünsche allen noch oder wieder Wartenden, DASS es klappt!
    Antwort
  • kaitosanikid
    Powerclubber (53 Posts)
    Kommentar vom 09.01.2015 17:15
    Hallo Nastja,

    Ich würde dir zur Entspannung einen schöne Urlaub mit deinem Schatzi empfehlen. Da man sich um nix kümmern muss, kann man so richtig die Seele baumeln lassen und entspannen. Die Unternehmungen tuen den ihr übriges, das man nicht ständig an den Kinderwunsch denkt.
    Ich dich sehr gut verstehen. Ich habe auch lange schon den kInderwunsch gehabt, aber mir selber auferlegt das es jetzt nicht passt. Und was soll ich sagen, es war scheinbar der falsche weg, denn als ich hörte das meine Schwägerin zum zweitem mal schwanger ist, habe ich geheult, fast sowas wie nen Nervenzusammen bruch gehabt. Mein Schatz und ich haben uns entschieden in unserem Jahresurlaub dann endlich das mit der Schwangerschaft in Angriff zu nehmen. Wir haben einfach nur geschaut in welchen Zeitraum ich schwanger werden könnte und was soll ich sagen, es hat gleich geklappt. Ich denke der schöne und entspannende urlaub hat da einiges beigetragen, kann ich nur empfhelen.
    Antwort
  • enbaecker
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 10.01.2015 16:06
    Ich glaube man darf es nicht zu verkrampft angehen. Wenn man es übertreibt, dann verkrampft der ganze Körper und ich glaube das ist nicht förderlich...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.